BMW MIT BOB & SKELETON

Geschwindigkeit, Aerodynamik, Hightech

BMW MIT BOB & SKELETON

Geschwindigkeit, Aerodynamik, Hightech

BMW mit Bob & SkeletonGeschwindigkeit, Aerodynamik, Hightech

Hundertstel- oder sogar nur Tausendstelsekunden entscheiden im Bob & Skeleton über Sieg oder Niederlage. In rasanten Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h sind von den Athleten höchste Konzentration, ein extrem gut ausgebildetes Reaktionsvermögen und eine ausgeprägte Feinmotorik gefordert. Schon Nuancen in der Lenkbewegung können den entscheidenden Unterschied machen. Neben den Piloten ist natürlich auch das Sportgerät selbst sowie dessen Technologie und Aerodynamik ausschlaggebend: Bobs und Skeletons sind heute wahre Hightech-Geräte, in deren Entwicklung das Know-how aus dem Bau von Rennrädern oder Rennwagen-Karosserien mit einfließt.

Mehr erfahren

Die Parallelen zwischen Bobsport, Fahrsicherheit und Technologie sind es, die BMW antreiben, sich im Bob- und Skeletonsport zu engagieren. Seit 2014 ist BMW auch auf internationaler Ebene als Partner des Internationalen Bob- und Skeletonverbands und Titelsponsor des BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton dabei. Wie in der Eisbahn ist es auch auf schwierigem Untergrund entscheidend, sich auf sein Fahrzeug, dessen Technologie und Fahrsicherheit verlassen zu können, da auch hier schon kleinste Steuerungen ausschlaggebend für eine sichere Fahrt sein können. Plus: Aerodynamik und Geschwindigkeit sind dem Bobsport und der BMW Fahrtechnologie gemein, denn nicht nur die Sicherheit steht an oberster Stelle, sondern auch ein einzigartiges Fahrgefühl und der Spaß am Auto. 

Mehr erfahren
BSD Bob Team

UNSERE EXPERTEN.

  • Francesco Friedrich

    Doppel-Olympiasieger, Weltmeister, Europameister: In seiner vergleichsweise noch jungen Karriere hat Francesco Friedrich schon ordentlich Medaillen gesammelt und weiß, wie es sich anfühlt, auf dem Podium zu stehen. Bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang 2018 konnte er seine bisherige Laufbahn mit dem Doppel-Sieg im Zweier- und im Viererbob krönen. Darüber hinaus steht er BMW als Experte zur Seite.

  • René Spies

    Im Bobsport eine Bank und als Experte für BMW im Einsatz: Schon als Junior war René Spies erfolgreicher Teilnehmer der Weltmeisterschaften im Zweierbob und konnte während seiner aktiven Zeit zwischen 1991 und 2007 neben der deutschen  Meisterschaft auch den Sieg im Gesamtweltcup sowie die Europameisterschaft für sich verbuchen. Nach Karriereende wechselte der Winterberger in den Trainerstab.

  • Johannes Lochner

    Seit seinem Debüt im Weltcup 2015 ist der Neffe von Bobfahrer Rudi Lochner nicht mehr aus der deutschen Bobszene wegzudenken. Ob im Zweier-, Viererbob oder im Team, der Berchtesgadener hat sich fest als Pilot etabliert und kann bereits auf viele Erfolge im Welt- und Europacup zurückblicken. Und es bleibt wohl auch künftig noch einiges von ihm zu erwarten. Neben dem Bobfahren widmet er sich seinem Studium der Elektrotechnik und als Markenbotschafter auch BMW.

BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton 2018/19

Ort
Land
Datum
Sigulda, BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton
LAT
07.12. - 09.12.2018
Winterberg, BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton
GER
14.12. - 16.12.2019
Altenberg, BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton
GER
04.01. - 06.01.2019
Königssee, BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton
GER
11.01. - 13.01.2019
Innsbruck, BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton
AUT
18.01. - 20.01.2019
St. Moritz, BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton
SUI
25.01. - 27.01.2019
Lake Placid, BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton
USA
15.02. - 16.02.2019
Calgary, BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton
CAN
23.02. - 24.02.2019
Whistler, Weltmeisterschaften
CAN
01.03. - 09.03.2019