Der neue BMW i3

REAL TIME TRAFFIC INFORMATION (RTTI).

REAL TIME TRAFFIC INFORMATION (RTTI).

Real Time Traffic Information (RTTI).

Wissen, was vor einem liegt: Im Stau zu stehen ist ärgerlich. Um ihn vermeiden zu können, bedarf es allerdings präziser Informationen über die aktuelle Verkehrslage. Genau diese liefert Real Time Traffic Information (RTTI) von BMW ConnectedDrive direkt ins Fahrzeug. Wichtiger Unterschied zu den Verkehrsinformationen, die über Radiosender ausgestrahlt werden: Mit RTTI kommen die Daten in Echtzeit zum Fahrer. Denn während bislang ein entstandener Stau erst einmal durch Polizei oder Pannendienst erfasst werden musste, bevor seine Existenz via Radio Data System (RDS) gesendet wurde, gelangen die Informationen von RTTI fortlaufend ins Fahrzeug – nicht über Radiokanäle, sondern über die im BMW fest installierte SIM-Karte. Sie ist die Basis, um per schneller Mobilfunkübertragung die großen Datenmengen zu empfangen. Schließlich liefert RTTI nicht nur die Informationen, wo Staus sind, sondern auch darüber, wie die gesamte Verkehrslage aussieht. Das ist wichtig für die Ermittlung von Alternativrouten. Schon ein Blick auf das Navigationssystem im Darstellungsmodus „Verkehrsinfokarte“ zeigt dem Fahrer, wie die Lage ist: Auf Straßen, die grün markiert sind, fließt der Verkehr normal. Auf Strecken in Gelb herrscht hohes Aufkommen, Orange bedeutet zähfließender Verkehr, und bei Rot ist Stau. Die Differenzierung folgt auf 100 Meter genau und funktioniert nicht nur auf Autobahnen und Landstraßen, sondern auch in der Stadt.


Was dahinter steckt: Um diese hohe Genauigkeit und große Verfügbarkeit zu gewährleisten, nutzt RTTI eine Fülle von Informationsquellen. Kommunale Verkehrsleitsysteme, Straßensensoren und Telematikdaten von Fahrzeugflotten und Taxis gehören dazu. Vor allem aber sind es auch die Bewegungsprofile aus dem Mobilfunknetz, die völlig anonymisiert ausgewertet werden. Werden diese Daten mit dem Straßenkartennetz kombiniert und durch entsprechende Algorithmen ausgewertet, lässt sich ein präzises Bild von der Verkehrssituation zeichnen. Vereinfacht ausgedrückt: Viele sich nur ganz langsam bewegende Handys auf der Autobahn müssen Stau bedeuten.


Mehrwert durch Stauumfahrung: Anhand der Verkehrsdichte berechnet das System auch, welche Verzögerung zu erwarten ist. In Abhängigkeit von der Verkehrssituation auf Ausweichrouten gibt RTTI Umleitungsempfehlungen – aber nur dann, wenn diese sich wirklich lohnen. Ist zum Beispiel die Umleitungsstrecke an einer Autobahn komplett überlastet, ist es wenig sinnvoll, sie zu befahren, selbst wenn vielleicht herkömmliche Systeme dies empfehlen würden.


RTTI für alle: Die intelligente Stauumfahrung gibt es für alle aktuellenBMW Modelle. Sie ist in Verbindung mit einem BMW Navigationssystem als Dienst von BMW ConnectedDrive ab Werk bestellbar (SA 6AM).

Mehr erfahren

AUF EINEN BLICK.

Auf einen Blick.

AUF EINEN BLICK.

  •  Der Fahrer erhält Informationen zur Verkehrslage in Echtzeit
  •  Exakte Darstellung des Verkehrsaufkommens sorgt für bessere Planbarkeit
  • RTTI kennzeichnet nicht nur Staus, sondern auch Strecken mit hohem Verkehrsaufkommen
  •  Zuverlässige Kalkulation des zu erwartenden Zeitverlusts
  • Alternativrouten und Stauumfahrungen werden auf Basis der dortigen Verkehrssituation vorgeschlagen 
  •  RTTI ist als Bestandteil des Navigationspakets ConnectedDrive oder als Einzeloption in allen BMW Modellen erhältlich.

ON-STREET PARKING INFORMATION.

On-Street Parking Information.

ON-STREET PARKING INFORMATION.

Die Parkplatz-Suchmaschine.

On-Street Parking Information ist ein einzigartiger Dienst von BMW, der aktuell für die neuen Modelle, den BMW 5er, den BMW 6er Gran Turismo sowie den BMW 7er als Bestandteil der Sonderausstattung RTTI angeboten wird. Er erleichtert die Parkplatzsuche in Großstädten. Dazu wird in ausgewählten Metropolen Europas (aktuell in 28 Städten verfügbar) in der Navigationskarte die Wahrscheinlichkeit angezeigt, einen freien Parkplatz entlang der Straße zu finden.
 
Die Intensität des Blautons, mit dem der Straßenzug eingefärbt ist, gibt an, wie realistisch es ist, hier das Fahrzeug abstellen zu können. Auch diesem Dienst liegen, wie bei RTTI, Mobilfunk-Bewegungsdaten zu Grunde. Für zuverlässige Ergebnisse werden diese allerdings noch mit einem lokalen Prognosemodell ver-knüpft. Daraus ergibt sich die Wahrscheinlichkeit, am Straßenrand einen freien Parkplatz zu finden. Selbstverständlich berücksichtigt das System auch die entsprechenden Park- und Halteverbots-beschilderungen.