Der neue BMW i3

EIN FUHRPARK UNTER STROM.

Ein Bonus-Malus-System fördert bei BRITA die Entscheidung zugunsten von elektrifizierten Fahrzeugen.

EIN FUHRPARK UNTER STROM.

Ein Bonus-Malus-System fördert bei BRITA die Entscheidung zugunsten von elektrifizierten Fahrzeugen.

Ein Fuhrpark unter Strom.Ein Bonus-Malus-System fördert bei BRITA die Entscheidung zugunsten von elektrifizierten Fahrzeugen.

Bereits vor einigen Jahren führte man bei BRITA eine „grüne“ Car Policy ein. Wie kam es dazu? 
Die Idee dazu stammt bereits aus dem Jahr 2013, als von der Geschäftsführung ein Projekt zur Reduzierung der CO2-Emissionen gestartet wurde. Dazu gab es eine interne „Zukunftskonferenz“, zu der die Mitarbeiter eingeladen waren und Ideen gesammelt wurden, um BRITA in Richtung CO2-Neutralität zu bringen. Dabei kam ganz oft das Thema E-Mobilität zur Sprache.
 
Wie wurde das dann auf die Dienstwagenregelung übertragen?
Bei uns haben alle außertariflichen Mitarbeiter Anspruch auf einen Dienstwagen. Damit ergab sich bei der Flotte ein entsprechend großer Hebel. So wuchs der Wunsch, die Car Policy mit dem Ziel der CO2-Reduzierung neu aufzusetzen. Die Umsetzung war relativ komplex, bevor die Regelung Ende 2015 eingeführt wurde.
 
Was sind die zentralen Elemente der Dienstwagenregelung?
Im Gehalt ist ein Grundbudget für die Leasingrate enthalten. Bis zu diesem Betrag kann der Mitarbeiter das Fahrzeug ohne Zuzahlung konfigurieren. Neu ist das Bonus-Malus-System: Basiswert ist eine CO2-Emission von 120 g/km. Pro Gramm, die das Fahrzeug unter diesem Wert bleibt, bekommt der Fahrer einen Bonus von zwei Euro. Bei einem Zero-Emission-Fahrzeug sind es folglich 240 Euro pro Monat, um die seine Leasingrate höher sein darf. Wählt sich umgekehrt jemand ein Fahrzeug aus, das bis an unsere Obergrenze von 160 g/km geht, bekommt er einen entsprechenden Malus: Es reduziert sich die für ihn mögliche Leasingrate um zwei Euro pro Gramm CO2.
 
Wie sieht die Bilanz der ersten beiden Jahre aus?
Intern wie extern, von Kunden über die Mitarbeiter bis hin zu neuen Bewerbern, wird das Thema sehr positiv bewertet. Dabei spielt sicher auch eine Rolle, dass wir 28 Ladesäulen auf dem Gelände haben, die stets für Präsenz sorgen. Stand heute haben rund 20 Prozent der etwa 220 Dienstwagen alternative Antriebe – überwiegend Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge wie BMW 225xe Active Tourer, BMW 330e, BMW 530e und BMW X5 xDrive40e iPerformance. Der rein elektrische Anteil, also Fahrzeuge wie der BMW i3, liegt bei 3,3 Prozent.
 
Wie waren die Reaktionen der Kollegen bei Einführung der neuen Policy?
Wenn es Veränderungen gibt, muss man zunächst einmal Überzeugungsarbeit leisten. Dadurch, dass aber die Geschäftsführung so überzeugt hinter dem Thema stand, wurden die Mitarbeiter mitgezogen – gerade auch, weil sie durch die „Zukunftskonferenz“ involviert waren. Außerdem können sich die Dienstwagenberechtigten ihre Fahrzeuge relativ frei aussuchen und müssen auch durch die neue Regelung keine grundlegenden Einschränkungen in Kauf nehmen. Letztlich wurden ja nur Anreize geschaffen, sich für ein Elektro- oder Plug-in-Hybrid-Fahrzeug zu entscheiden.
 
Für das Unternehmen geht das aber nicht kostenneutral, oder?
Durch die Förderung entstehen zusätzliche Kosten, die das Unternehmen trägt. Aktuell sind wir noch nicht in der Lage, an realen Zahlen einzuschätzen, wie sehr sich das durch geringere Treibstoffkosten und Ähnliches reduziert. Aber es geht letztlich um mehr: um Nachhaltigkeit, Mitarbeiterzufriedenheit und auch um die Außenwirkung – alles Aspekte, die man nicht mit Eurobeträgen aufwiegen kann. Außerdem spielt verantwortungsvolles Handeln eine wesentliche Rolle bei uns als mittelständisches, familiengeführtes Unternehmen. 

Mehr erfahren

BRITA.

Brita Mit einem Gesamtumsatz von 469 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2016 und 1.697 Mitarbeitern weltweit (davon 887 in Deutschland) ist die BRITA Gruppe eines der führenden Unternehmen in der Trinkwasseroptimierung. Ihre Traditionsmarke BRITA – in vielen Ländern ein Synonym für den Tisch-Wasserfilter – hat eine Spitzenposition im globalen Wasserfiltermarkt. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Taunusstein bei Wiesbaden ist auf allen fünf Kontinenten vertreten. Gegründet 1966, entwickelt, produziert und vertreibt der Erfinder des Tisch-Wasserfilters für den Haushalt heute ein breites Spektrum innovativer Lösungen für die Trinkwasseroptimierung, für den privaten und den gewerblichen Gebrauch sowie leitungsgebundene Wasserspender für Büros, Schulen, die Gastronomie und den hygienesensiblen Care-Bereich.

Mehr erfahren

POSITIVE RESONANZ.

Positive Resonanz

POSITIVE RESONANZ.

Mitarbeiter, Bewerber und Kunden reagieren auf die „grüne“ Car Policy äußerst positiv, berichtet Meike Rapp. Sie ist die Nach-haltigkeitsbeauftragte bei BRITA.

EINFACHES LADEN.

Einfaches Laden

EINFACHES LADEN.

Insgesamt wurden 28 Ladestationen auf dem Gelände installiert. Mitarbeiter dürfen dort auch Privatwagen laden. 

VERBRAUCHSANGABEN

BMW 225xe iPerformance Active Tourer:
Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 2,5-2,3
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 57-52
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 13,7-13,4
 
BMW 330e iPerformance Limousine:
Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 2,1-1,9
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 49-44
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 11,9-11,0
 
BMW 530e iPerformance Limousine:
Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 2,1-1,9
CO2-Emission in g/km (kombiniert): 49-44
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 14,1-13,1
 
BMW X5 xDrive40e iPerformance:
Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 3,4-3,3
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 78-77
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 15,4-15,3
 
Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen.
 
Reichweite abhängig von unterschiedlichen Faktoren, insbesondere: persönlicher Fahrstil, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Heizung/Klimatisierung, Vortemperierung.
 
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html unentgeltlich erhältlich ist.

Mehr erfahren