20 Jahren am Puls der Zeit: BMW ConnectedDrive
20 Jahren am Puls der Zeit: BMW ConnectedDrive
20 Jahren am Puls der Zeit: BMW ConnectedDrive
20 Jahren am Puls der Zeit: BMW ConnectedDrive
Innovation | 07.06.2018

Seit 20 Jahren am Puls der Zeit: BMW ConnectedDrive.

Mit BMW ConnectedDrive ist BMW seit 20 Jahren führender Automobilhersteller bei der intelligenten Vernetzung. Im Mittelpunkt steht dabei immer der Kunde, deswegen profitieren Sie zum Jubiläum von Angeboten im BMW ConnectedDrive Store.

 

Seit 20 Jahren vernetzt BMW Kunden mit ihren Autos und bietet dank BMW ConnectedDrive immer eine zeitgemäße Mobilität in- und außerhalb des Fahrzeugs. BMW ConnectedDrive ist aktuell in 45 Ländern verfügbar und zurzeit fahren mehr als zehn Millionen vernetzte Fahrzeuge durch die Straßen der Welt. Allein in den vergangenen zehn Jahren gewann BMW ConnectedDrive 37 nationale und internationale Auszeichnungen. Die Erfolgsgeschichte begann schon 1998, als das BMW Assist Paket eingeführt wurde. Sechs Jahre später ermöglichte eine eingebaute SIM-Karte es, Nachrichten, den Wetterdienst oder Office-Funktionen im Fahrzeug abzurufen. Seit 2014 können Kunden über den BMW ConnectedDrive Store Online-Dienste direkt im Auto buchen und bezahlen. 

BMW treibt die digitale Entwicklung auch 2018 voran. Mit Remote Software Upgrade kann das Fahrzeug „over the air“ jederzeit und automatisch mit der aktuellen Software versorgt werden. Ebenso zieht ab Juni der Sprachassistent Alexa voll umfänglich ins Fahrzeug ein. Ein weiterer Höhepunkt ist der Digital Key mit dem via Smartphone das Fahrzeug auf- und abgeschlossen sowie gestartet werden kann. Der konventionelle Autoschlüssel wird somit überflüssig und das private Car-Sharing erreicht ein neues Level, denn der Digital Key lässt sich über BMW Connected leicht mit Familie und Freunden teilen. 

Um das 20-jährige Jubiläum zu feiern, gibt es derzeit auf alle Dienste wie zum Beispiel Real Time Traffic Information, Concierge Service oder Remote Services einen Rabatt von mindestens 20 Prozent.

Mehr erfahren
Der Streetscooter nutzt BMW i3 Batterie-Module.
Innovation | 08.01.2018

BMW i ELEKTRIFIZIERT AUCH DIE DEUTSCHE POST.

Die BMW i Batteriemodule treiben nun auch einen Teil der vollelektrischen Lieferfahrzeuge der Streetscooter GmbH an.

 

Das ganzheitliche BMW i Nachhaltigkeitskonzept erschließt immer weitere Einsatzfelder. So unterstützen die Batteriemodule des aktuellen BMW i3 jetzt auch im Streetscooter das Ausliefern von Post und Paketen über einen ganzen Tag ohne zwischenzeitliches Nachladen. Produziert werden die Batteriemodule für die Streetscooter Fahrzeuge im BMW Group Kompetenzzentrum für Elektromobilität in Dingolfing.
 

Früher im Jahr gab BMW i bereits eine Kooperation mit Torqeedo bekannt, dem weltweit führenden Anbieter elektrischer Bootsantriebe. Dort werden ebenfalls die Hochvoltspeicher des BMW i3 verbaut.
 

Batterietechnologien von BMW i erschließen damit immer weitere Bereiche des Lebens mit umweltschonenden und lautlosen elektrischen Antrieben. „Die Wahl von BMW i Batteriemodulen für den Streetscooter ist für uns ein weiterer Beweis dafür, dass Robustheit, Innovationskraft und Nachhaltigkeit bei zukunftsweisenden Antrieben sich keineswegs ausschließen müssen“, erklärt Dr. Alexander Kotouc, Leiter Produktmanagement BMW i. „Der erfolgreiche Transfer modernster Automotive-Technologie auch im anspruchsvollen Einsatzfeld der Post- und Paketzustellung zeugt von der Weitsicht und Universalität des BMW i Konzeptes.“
 

Professor Achim Kampker, CEO von Streetscooter GmbH ergänzt: „Die BMW i3 Hochvoltmodule sind beispielhaft für außerordentliche Zuverlässigkeit und Performance im PKW-Bereich. Sie ermöglichen uns, modernste elektrische Antriebstechnologie und integriertes Energiemanagement auch im anspruchsvollen Liefer- und Verteilerverkehr zu nutzen.“
 

Die BMW Group entwickelt und produziert Hochvoltspeicher für Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge in Eigenregie. Die im BMW i3 verbaute Lithium-Ionen-Batterie besteht aus 8 Modulen mit jeweils 12 Zellen und verfügt über eine Gesamtkapazität von 33 Kilowattstunden bei kompakten Abmessungen und niedrigem Gewicht. Auch das Batterie-Management inklusive Verkabelung, Sensoren sowie das Heiz- und Kühlsystem sind BMW i spezifische Entwicklungen.

 

BMW i3 (120 Ah) mit reinem Elektroantrieb BMW eDrive:
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 13,1
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 0


BMW i3s (120 Ah) mit reinem Elektroantrieb BMW eDrive:
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 14,6 - 14,0
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 0


Die offiziellen Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Das Fahrzeug ist auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Weitere Informationen zu den Testverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.bmw.de/wltp.


BMW i Neufahrzeuge werden durch BMW Partner oder die BMW i Kundenbetreuung vertrieben.

 

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.


Mehr erfahren
1
2
Innovation | 23.03.2017

HÖCHSTE EHRUNG FÜR BMW BEI DEN „IF DESIGN AWARDS 2017“.

Gleich fünf Modelle der BMW Group gewannen den international renommierten „iF Design Award 2017“. Die höchste Auszeichnung des Abends bekam die BMW 5er Limousine mit dem „iF Gold Award 2017“.

 

Eine hochkarätige Jury zeichnete in der Kategorie „Mobility/Professional Concept sowohl das BMW Concept X2 als auch den MINI VISION NEXT 100, ROLLS-ROYCE VISION NEXT 100 und das BMW Motorrad VISION NEXT 100 für ihr innovatives Design und ihre zukunftsorientierten Technologien aus. Mit dem begehrten „iF Gold Award 2017“ in der Kategorie „Automobiles / Product“ wurde die BMW 5er Limousine prämiert. Sie erhält damit die höchste Auszeichnung des renommierten „International Forum Design“. Die Jury lobte vor allem die klare Präzision des sportlichen Designs, die markenbezogene Erkennbarkeit von In- und Exterieur, sowie die Balance zwischen Emotionalität und optischer Präsenz. Mit allen Auszeichnungen bestätigte die Jury einmal mehr die herausragende Arbeit von BMW Group Design.


Die Auszeichnungen wurden im Rahmen der feierlichen iF Design Awards Night 2017 bereits zum sechsten Mal in der BMW Welt in München verliehen. Der „iF Design Award“ zählt seit Jahrzehnten zu den wichtigsten Design-Auszeichnungen weltweit und gilt als Gütesiegel für exzellente gestalterische Leistungen.  

Mehr erfahren
HoloActive
Innovation | 20.12.2016

Innovatives Bedienkonzept: BMW HoloActive Touch.

BMW wirft auf der Consumer Electronics Show (CES) 2017 in Las Vegas einen weiteren Ausblick auf das Interieur der Zukunft.

 

Erstmals wird auf der CES vom 5. bis 8. Januar 2017 das System BMW HoloActive Touch präsentiert. Die innovative Schnittstelle zwischen Fahrer und Fahrzeug gleicht einem virtuellen Touchscreen, dessen frei im Raum schwebende Anzeige mit Fingergesten bedient wird und die so erteilten Befehle mit einer haptisch wahrnehmbaren Rückmeldung quittiert.


BMW HoloActive Touch vereint die Vorzüge des BMW Head-Up Display, der BMW Gestiksteuerung und der direkten Bedienung eines Touchscreens und erweitert sie zu einer einzigartigen Form des User-Interface. Erstmals erfolgt die Steuerung der Funktionen über eine vollständig immaterielle Bedienoberfläche, die dennoch die von herkömmlichen Touchscreens vertraute, sowohl sicht- als auch spürbare Interaktion zwischen Fahrer und Fahrzeug ermöglicht. Über BMW HoloActive Touch können auch die vielfältigen Services von BMW Connected gesteuert werden. Damit wird die nahtlose Integration des persönlichen digitalen Mobilitätsassistenten durch die besonders intuitive Interaktion zusätzlich unterstrichen.


BMW HoloActive Touch ist Bestandteil der Studie BMW i Inside Future, die den Besuchern der CES einen Eindruck vom Mobilitätserlebnis in nahtlos vernetzten und automatisiert fahrenden Automobilen der Zukunft vermittelt.  

Mehr erfahren
100.000 elektrifizierte BMW Modelle auf der Straße.
Innovation | 08.11.2016

100.000 elektrifizierte BMW Modelle auf der Straße.

Drei Jahre BMW i, drei Jahre Innovation, drei Jahre ganzheitliche und nachhaltige Mobilität.

 

Mit der Gründung der Marke BMW i und der Entscheidung, eine eigenständige Fahrzeugarchitektur und die BMW eDrive Technologie für elektrische Antriebe zu entwickeln, wurde BMW zum Pionier auf dem Gebiet der individuellen und nachhaltigen Mobilität. Allein der BMW i3 kommt bislang auf mehr als 60.000 Einheiten und ist somit das erfolgreichste Elektrofahrzeug im Premium-Compact-Segment. Der BMW i8 mit über 10.000 aufgelieferten Exemplaren seit Mitte 2014 ist die Nummer eins unter den elektrifizierten Sportwagen. Und für den erfolgreichen Technologietransfer von BMW i in die Breite stehen die bislang rund 30.000 verkauften Plug-in-Hybride – heute unter dem Label BMW iPerformance bekannt.

 

 

Strom-/Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen

 

BMW i3 (94 Ah) mit reinem Elektroantrieb BMW eDrive:
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 13,1-12,6
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 0

 

Die offiziellen Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Das Fahrzeug ist auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Weitere Informationen zu den Testverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.bmw.de/wltp.

 

Reichweite abhängig von unterschiedlichen Faktoren, insbesondere: persönlicher Fahrstil, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Heizung/Klimatisierung, Vortemperierung.

 

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

 

„BMW i ist und bleibt unsere Speerspitze der Innovation. Auch in Zukunft wird BMW i wegweisende Technologien für die BMW Group erschließen“, sagt der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, Harald Krüger. „Beim elektrischen Antrieb haben wir diesen Technologietransfer bereits erfolgreich auf die Straße gebracht. Mit dem automatisierten Fahren gehen wir nun den nächsten Technologiesprung an.“

 

Insgesamt hat BMW bereits sieben Modelle im Angebot, die wie der BMW i3 rein elektrisch fahren oder als Plug-in-Hybrid einen Verbrennungs- und Elektromotor kombinieren. Weitere Modelle folgen in den kommenden Jahren, darunter eine offene BMW i8 Roadster Variante und im Jahr 2020 ein rein elektrischer BMW X3. Zusätzlich steht Anfang des nächsten Jahrzehnts ein weiteres, größeres BMW i Modell mit Elektroantrieb an: der BMW iNEXT. Dieses hoch innovative Modell wird neuer Innovationsträger und technologische Speerspitze bei BMW i sein.

Mehr erfahren
#DLD16 – THE NEXT NEXT.
Innovation | 15.01.2016

#DLD16 – THE NEXT NEXT.

Vom 17. - 19. Januar 2016 findet wieder Europas einflussreichste Konferenz für Investoren und Internetunternehmen zu den digitalen Trends in München statt - die DLD (Digital Life Design). Auch dieses Jahr ist BMW wieder strategischer Partner.

 

Ein Netzwerk für Innovation, Digitalisierung, Wissenschaft und Kultur – so versteht sich seit der Gründung 2005 die DLD. Das Motto 2016 lautet: „The Next Next“. An drei Standorten in München (HVB Forum, Literaturhaus München und BMW Welt) diskutieren Meinungsmacher, Investoren und Unternehmer aktuelle Themen des digitalen Zeitalters, die in Zukunft unser tägliches Leben, die Wirtschaft und die Gesellschaft bestimmen werden.

 

Zu den ca. 50 geladenen Top-Rednern auf der #DLD16 gehören dieses Mal unter anderem Arianna Huffington von The Huffington Post, Oliver Bäte von der Allianz SE und Margrethe Vestager von der EU-Kommission sowie der Philosoph Peter Sloterdijk. Auch BMW ist mit einem Keynote-Sprecher vertreten und lädt außerdem zu einem Workshop ein. Diskutiert werden Themen wie digitale Genies, der Digital IQ Index® oder Marken-Performance auf Videoplattformen und in Sozialen Netzwerken. Erwartet werden ca. 1200 Teilnehmer und 150 Journalisten.

Mehr erfahren