FASZINATION FORMEL E

RENNSPORT
ELEKTRISIERT.

BMW i.

DIE WELTWEIT ERSTE RENNSERIE FÜR
VOLLELEKTRISCHE FORMEL-RENNWAGEN: FORMEL E.

RENNSPORT <br>ELEKTRISIERT.DIE WELTWEIT ERSTE RENNSERIE FÜR<br> VOLLELEKTRISCHE FORMEL-RENNWAGEN: FORMEL E.

Die Formel E hat sich mit einem vollkommen neuen Nachhaltigkeits- und Eventansatz innerhalb weniger Jahre als eine der Top-Rennserien weltweit etabliert. Sie ist die erste Rennserie für vollelektrische und damit emissionsfreie Formelfahrzeuge. In deren Cockpits sitzen einige der besten Rennfahrer der Welt, die sich auf faszinierenden Stadtkursen in den Metropolen der Welt packende Rennen liefern. Die Formel E kommt zu den Fans in die Innenstädte und bringt damit das Thema Elektromobilität in Form einer emotionalen und actionreichen Show vor großartigen Kulissen direkt zu den Menschen. Neue Wege gehen und Innovationen vorantreiben: Das sind gemeinsame Werte von BMW i und der ABB FIA Formula E Championship. Sie sind Partner der ersten Stunde. Als die Serie im September 2014 an den Start ging, war BMW bereits als „Official Vehicle Partner“ dabei und hat an das Konzept geglaubt. Seitdem stellt BMW i nicht nur die komplette Flotte an Sicherheitsfahrzeugen, sondern gestaltet die Entwicklung der Formel E aktiv mit. Der Einstieg in den Rennsport mit einem Werksteam – BMW i Andretti Motorsport Team – zu Saison 5 war der nächste logische Schritt der großartigen Partnerschaft. Mit einem Sieg, zwei Polepositions und insgesamt fünf Podestplätzen kann das Team insgesamt auf eine erfolgreiche Premieren-Saison zurückblicken. Und für die Saison 6 verfolgt man ein eindeutiges Ziel: regelmäßig in der Spitzengruppe um die Top-Platzierungen zu kämpfen und zu zeigen, wie dynamisch und emotional elektrischer Rennsport sein kann.

Mehr anzeigen
"Bei allem sportlichen Ehrgeiz und Streben nach Erfolg auf der Rennstrecke bleibt der Technologietransfer zwischen dem Rennsport und der Serienentwicklung eine zentrale Säule unseres Formel-E-Engagements."
Jens Marquardt, BMW Motorsport Direktor

RENNSPORT UND SERIE HAND IN HAND.

Die Formel E ist ein perfektes Versuchslabor für die Serienentwicklung. Bei keinem anderen Projekt ist bei BMW der Technologie-Transfer zwischen Rennsport und Serie so unmittelbar wie in der Formel E. Die gleichen Ingenieure, die Serienantriebe für die BMW i Modelle entwickeln, arbeiten auch am Antriebsstrang des Formel E Fahrzeuges, mitunter in den gleichen Produktionsstätten.
Mit dem weiterentwickelten BMW i Antriebsstrang für den BMW iFE.20 sammelt BMW wertvolle Erkenntnisse im Renneinsatz, die direkt in die Serienentwicklung zukünftiger Modelle zurückfließen. Während zukünftige Serienantriebe wie unter anderem iNEXT von Erkenntnissen aus der Formel E profitieren, wird der Formel-E-Antrieb wiederum mit Hilfe von Erfahrungen aus der Serie stetig weiterentwickelt.

Mehr anzeigen
BMW formula-e
BMW formula-e
BMW formula-e
BMW formula-e
formula e
formula e

MAXIMILIAN GÜNTHER FEIERT BEIM SANTIAGO E-PRIX DEN ERSTEN SIEG SEINER FORMEL-E-KARRIERE.

Zweiter Sieg im dritten Saisonrennen der ABB FIA Formula E Championship für BMW i Andretti Motorsport: In einem hochspannenden Finale hat sich Maximilian Günther (GER) im #28 BMW iFE.20 durch ein Überholmanöver in der letzten Runde den Sieg beim Santiago E-Prix (CHI) gesichert. Der 22-Jährige feierte in seinem erst dritten Rennen für das Team den ersten Sieg seiner Formel-E-Karriere und kürte sich gleichzeitig zum jüngsten Gewinner in dieser Serie aller Zeiten. Dank der 25 Punkte übernahm BMW i Andretti Motorsport die Führung in der Teamwertung. Alexander Sims (GBR) schied in Santiago vorzeitig aus.

Im Qualifying hatte Sims in Gruppe 1 mit der noch rutschigen Strecke zu kämpfen und belegte nach drei Polepositions in Serie diesmal den 15. Startplatz. Günther nutzte die besseren Streckenbedingungen in Gruppe 3 perfekt aus, schaffte den Einzug in die Super Pole und sicherte sich dort als Zweiter einen Platz in der ersten Startreihe. Somit stand zum vierten Mal in Folge ein BMW Fahrzeug in Startreihe eins.

Während Sims zu Rennbeginn im Mittelfeld in zahlreiche harte Zweikämpfe verwickelt war und letztlich nach einem Kontakt mit der Streckenbegrenzung aufgeben musste, hielt sich Günther konstant in den Top-3. Gegen Rennende profitierte er von der starken Energieeffizienz seines BMW iFE.20 und der hervorragenden Strategie des Teams. So konnte er in der letzten Runde in einem spannenden Duell António Félix da Costa (POR) noch überholen und als Erster über die Ziellinie fahren.

 

 

RENNKALENDER DER ABB FIA FORMULA E SAISON 2019/2020.

Datum
Ort
Land
BMW i Motorsport



Alle weiteren Informationen rund um das Team und die Fahrer finden Sie auf bmw-motorsport.com.

DAS FAHRZEUG.

Der BMW iFE.20 hat, wie sein Vorgänger auch, ein in der Formel E per Reglement vorgeschriebenes Einheitschassis. Das weiterentwickelte Gen2-Fahrzeug wurde an die speziellen Herausforderungen der Formel E Rennen angepasst. Im Fokus der Änderungen steht die Verbesserung der Effizienz des Antriebsstrangs. Zudem wurde, für eine höhere Flexibilität des Set-ups, die Heckstruktur des Fahrzeugs überarbeitet.

Das Design des BMW iFE.20 unterstreicht die Weiterentwicklung. Neben markanten Änderungen, wie dem nicht-reflektierenden, matt-schwarzen Cockpitelementen, sorgt auch das asymmetrische Layout des Fahrzeugs für maximale Sichtbarkeit im Renntempo. Das besondere Augenmerk der Designer lag wiederum auf der Vogelperspektive, welche die Kameras auf den engen Formel E Kursen meistens einnehmen. Diese wird beim BMW iFE.20 durch verstärkte blaue und violette Farbverläufe, den natürlichen Farben der Elektrizität, betont.

 

Mehr anzeigen

DER ANTRIEBSSTRANG.

Im Herzstück des Fahrzeuges, dem Antriebsstrang, zeigt sich abermals, dass der Rennsport und die Serienentwicklung Hand in Hand gehen. Der Racing eDrive01 stammt aus der Vorentwicklung für Serienantriebe und wird im gleichen Prototypenbau produziert wie die nächste Generation der BMW i Serienantriebe. Ausgezeichnet wird der Hochleistungsmotorsportantrieb durch maximale Effizienz, eine sehr hohe Leistungsdichte und eine möglichst kompakte Leichtbauweise – erreicht durch die Verwendung innovativster Technologien und Materialien. Entscheidende Komponenten des Antriebsstrangs sind die E-Maschine, die Kühlung und der Inverter.

Mehr anzeigen

OFFICIAL VEHICLE PARTNER.

Seit dem ersten Rennen der Formel E am 13. September 2014 in Peking ist BMW als „Official Vehicle Partner“ dabei und stellt neben dem BMW i8 Coupé Safety Car, das BMW i8 Roadster Safety Car sowie das BMW i3s Race Director Car. Und stellt sowohl das BMW i8 Coupé Safety Car, das BMW i8 Roadster Safety Car als auch das BMW i3s Race Director Car.

Mehr anzeigen
Security Car

BMW i8 ROADSTER SAFETY CAR.

Mit dem neunten Rennen der Saison 2018/19 in Monaco übernimmt der BMW i8 Roadster, neben dem BMW i8 Coupé, die Rolle des Formel E Safety Cars und erweitert somit die Flotte der BMW i Sicherheitsfahrzeuge. Es ist stark durch die ikonische Designsprache des BMW iFE.20 und seines Schwestermodells, dem BMW i8 Coupé Safety Car inspiriert und zeigt erneut den Pioniergeist von BMW i und der Formel E. Das markante Design hebt das Safety Car deutlich von allem ab und macht es weltweit zum ersten Safety Car mit offenem Cockpit.

 

Für den Einsatz auf der Rennstrecke wurden spezielle Modifikationen vorgenommen. Besonders auffällig sind der Heckflügel, für zusätzlichen Anpressdruck, und die gekürzte Frontscheibe, welche dem Fahrzeug optisch noch mehr Dynamik verleiht. Zudem verfügt das BMW i8 Roadster Safety Car über:

  • eine M Carbon Keramikbremse
  • einen FIA-zertifizierten Überrollbügel
  • einen Frontsplitter
  • einen Lichtbalken oberhalb des Heckflügels
  • eine Kommunikations- und eine GPS-Antenne
  • eine umfassende Kommunikationsanlage im Cockpit
  • eine Heckkamera

BMW i8 Roadster:
Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 2,0
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 46
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 14,5

 

Die offiziellen Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Angaben wurden auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Weitere Informationen zu den Testverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.bmw.de/wltp.


BMW i3s RACE DIRECTOR CAR.

Seit Beginn der Formel E ist der BMW i3s das offizielle Fahrzeug des Rennleiters. Mit seiner Agilität und herausragenden Fahrdynamik erlaubt der BMW i3s dem Race Director, jederzeit in das Rennen einzugreifen, die Rennstrecke zu sichern und einen reibungslosen Ablauf der Rennserie zu garantieren. So profitiert nicht nur BMW i vom Rennsport, sondern auch die Formel E von der elektrischen Straßenerfahrung des BMW i3.

 

BMW i3s (120 Ah) mit reinem Elektroantrieb BMW eDrive:
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 14,6-14,0
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): -

 

 

 

Die offiziellen Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Angaben wurden auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Weitere Informationen zu den Testverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.bmw.de/wltp.

                                                                                                                                                                 

 

BMW i3s.

i3s

BMW i3s.

Der BMW i3s startet als offizielles Race Director Car auf der Rennstrecke durch und ist auch im Alltag jederzeit bereit für den Sprint unter Strom: Von 0 auf 100 schafft es der BMW i3s in 6,9 Sekunden. Und schon auf den ersten Metern dreht er voll auf – dank des 135 kW (184 PS) starken Elektromotors mit einem maximalen Drehmoment von 270 Nm. Der BMW i3s präsentiert sich überzeugend agil und durchzugsstark bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.
Kein Wunder – denn in ihm stecken dieselben Gene und dasselbe technologische Know-how wie in den BMW Rennwagen der Formel E. So können nicht nur professionelle Rennfahrer heute schon erleben, wie sich die Zukunft des sportlichen, emissionslosen Fahrens anfühlt.

DIE BMW PLUG-IN-HYBRIDE.

BMW Plug-In-Hybride

DIE BMW PLUG-IN-HYBRIDE.

Mit der intelligenten Kombination aus Elektro- und Verbrennungsmotor überzeugt nicht nur das BMW i8 Safety Car auf der Rennstrecke. Auch im Alltag vereinen wir das Beste aus zwei Welten mit unserer ständig wachsenden Auswahl an Fahrzeugen mit Plug-in-Hybridtechnologie. Durch das Zusammenspiel des hocheffizienten Elektromotors mit einem leistungsstarken BMW TwinPower Turbo Benzinmotors, wird eine optimale Kombination aus Effizienz und Leistung erreicht.


Während Sie mit der elektrischen Antriebstechnologie BMW eDrive lokal emissionsfrei fahren, bringt Sie der Verbrennungsmotor auch bei gelegentlichen längeren Strecken immer an Ihr Ziel. Sichern Sie sich zudem mit der BMW Umweltprämie* und dem neuen Umweltbonus** attraktive Vorteile beim Kauf eines BMW Plug-in-Hybrid.

BMW 330e Touring:
Kraftstoffverbrauch in l/100 km (gewichtet kombiniert): 1,9-1,7
CO2-Emissionen in g/km (gewichtet kombiniert): 44-38
Stromverbrauch in kWh/100 km (gewichtet kombiniert): 15,6-14,5


Die offiziellen Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Angaben wurden auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Weitere Informationen zu den Testverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.bmw.de/wltp.


* Die BMW Umweltprämie in Höhe von 3.000 EUR (netto) ist bei Erwerb eines BMW Neufahrzeugs und in Höhe von 2.000 EUR (netto) bei Erwerb eines BMW Vorführwagens (Erstzulassung über BMW Partner/Niederlassung, max. 15 Monate und 20.000 km bis zur Zweitzulassung) oder eines BMW Jungen Gebrauchten (max. 18 Monate bis zur Zweitzulassung) erhältlich. Das mit der BMW Umweltprämie erworbene Fahrzeug muss in Deutschland auf den identischen Halter zugelassen werden wie das in Zahlung zu nehmende Fahrzeug. Dieses muss seit mindestens 1. Oktober 2018 auf den Halter zugelassen sein. Alternativ zur Inzahlungnahme kann gemäß § 15 Fahrzeug-Zulassungsverordnung die Verschrottung eines den Kriterien für die Inzahlungnahme entsprechenden Fahrzeugs durch den Käufer innerhalb sechs Wochen nach Zulassung des erworbenen Fahrzeugs nachgewiesen werden. Der jeweilige BMW Partner oder die BMW Niederlassung sind die verantwortlichen Ansprechpartner im Hinblick auf die Verschrottung. Ein Angebot für Privat-, Gewerbe- und Businesskunden.

** Die Förderung beträgt bei einem vollelektrischen Fahrzeug 6.000 EUR (mit „Innovationsprämie“: 9.000 EUR) bei einem Basisfahrzeug mit einem Netto-Listenpreis von unter 40.000 EUR und 5.000 EUR (mit „Innovationsprämie“: 7.500 EUR) bei einem Basisfahrzeug mit einem Netto-Listenpreis von über 40.000 EUR. Bei den Plug-in-Hybrid Modellen beträgt die Förderung 4.500 EUR (mit „Innovationsprämie“: 6.750 EUR) bei einem Basisfahrzeug mit einem Netto-Listenpreis von unter 40.000 EUR und 3.750 EUR (mit „Innovationsprämie“: 5.625 EUR) bei einem Basisfahrzeug mit einem Netto-Listenpreis von über 40.000 EUR.
Die Förderung wird bis zu einem maximalen Netto-Listenpreis des Basisfahrzeugs von 65.000 EUR gewährt. Überschreitet der Netto-Listenpreis des Basisfahrzeugs diesen Betrag, gibt es keine Förderung. Die Förderung leisten Automobilhersteller und Bund jeweils zur Hälfte. Im Zuge der „Innovationsprämie“ wird der Anteil des Bundes an der Förderung zeitlich befristet bis zum 31.12.2021 verdoppelt. Der Anteil des Herstellers wird netto ausgezahlt, der des Bundes brutto für netto (echter Zuschuss).

Die Höhe und Berechtigung zur Inanspruchnahme des Umweltbonus ist durch die auf der Webseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unter www.bafa.de/umweltbonus abrufbare Förderrichtlinie geregelt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung des Umweltbonus. Der Umweltbonus endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel, spätestens am 31.12.2025.

 

Mehr anzeigen

Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen

  • BMW 330e Touring:
    Kraftstoffverbrauch in l/100 km (gewichtet kombiniert): 1,9-1,7
    CO2-Emissionen in g/km (gewichtet kombiniert): 44-38
    Stromverbrauch in kWh/100 km (gewichtet kombiniert): 15,6-14,5

  • BMW i3s (120 Ah) mit reinem Elektroantrieb BMW eDrive:
    Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 14,6-14,0
    CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): -

  • BMW i8 Roadster:
    Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 2,0
    CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 46
    Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 14,5

  • Die offiziellen Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Angaben wurden auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Weitere Informationen zu den Testverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.bmw.de/wltp.

  • Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.