BLUETOOTH-SCHNITTSTELLE.

Drahtlose Kommunikation in den BMW Modellen.

Sie möchten Ihr Mobiltelefon, Ihr Smartphone oder Ihren Music Player in einem BMW Fahrzeug anschließen? Hier erhalten Sie Antworten auf alle wichtigen Fragen zur Bluetooth-Technologie, zur Bedienung und kompatiblen Telefonmodellen.

BLUETOOTH-SCHNITTSTELLE

  • Was ist Bluetooth?

    Bluetooth ist ein Industriestandard, der die drahtlose Kommunikation zwischen Geräten ermöglicht. Verschiedene Funktionen werden in Bluetooth-Profilen unterstützt. Für das Fahrzeug relevante Profile sind beispielsweise das „Handsfree Profile“ (Freisprechen) und das „Phonebook Access Profile“ (Telefonbuch). Weitere Informationen zu Bluetooth sind im Internet unter www.bluetooth.com beziehungsweise www.bluetooth.org verfügbar.

  • In welchen BMW Fahrzeugmodellen ist die Bluetooth-Technologie erhältlich?

    BMW hat als erster Automobilhersteller bereits 2002 den Bluetooth-Funkstandard zur Integration von Mobilfunktelefonen eingeführt und in allen Fahrzeugmodellen angeboten. Voraussetzung für die Nutzung dieses Standards sind die BMW Sonderausstattungen SA 644 Handy Vorbereitung mit Bluetooth-Schnittstelle oder SA 633 Handy Vorbereitung Business mit Bluetooth-Schnittstelle (beziehungsweise für Nordamerika SA 639). Informationen zur Bluetooth-Kompatibilitätsprüfung finden Sie unter www.bmw.de/bluetooth.

  • Welche bluetoothfähigen mobilen Endgeräte kann ich mit meiner BMW Handy-Vorbereitung nutzen?

    Eine Liste der von BMW geprüften mobilen Endgeräte finden Sie im Internet unter www.bmw.de/bluetooth. Hier erhalten Sie auch detaillierte Informationen, welche Funktionen Ihres mobilen Endgeräts Sie in Ihrem Fahrzeug anwenden können, sowie weiterführende Hinweise zur Nutzung.

  • Kann ich ein nicht aufgelistetes, bluetoothfähiges mobiles Endgerät im Fahrzeug nutzen?

    BMW empfiehlt die Verwendung der auf www.bmw.de/bluetooth aufgeführten, geprüften mobilen Endgeräte. Nicht aufgelistete mobile Endgeräte sollten in der Regel die grundlegenden Funktionen ermöglichen, wurden allerdings nicht von BMW geprüft.

  • Warum ist mein mobiles Endgerät nicht in der Liste der von BMW geprüften mobilen Endgeräte aufgeführt?

    Aufgrund der Vielzahl der am Markt erscheinenden Geräte muss BMW eine Auswahl treffen. Bevor ein mobiles Endgerät in die Liste aufgenommen werden kann, muss es ausführlich mit allen in BMW Fahrzeugen verbauten Handy-Vorbereitungen getestet werden. Sofern die Tests bestanden werden, kann ein Gerät in die Liste der von BMW geprüften mobilen Endgeräte aufgenommen werden. BMW arbeitet mit allen führenden Herstellern zusammen, um die neuesten mobilen Endgeräte möglichst schnell nach der Herausgabe aufzunehmen.

  • Kann ich problemlos ein auf www.bmw.de/bluetooth aufgelistetes mobiles Endgerät mit einem anderen Software-Stand nutzen?

    BMW empfiehlt die Verwendung des auf www.bmw.de/bluetooth genannten Software-Stands für ein mobiles Endgerät. Zu Funktionalität und Kompatibilität anderer Software-Stände kann keine Aussage getroffen werden. Die allgemeine Erfahrung zeigt jedoch, dass bei Verwendung eines neueren Software-Stands von einem ähnlichen Verhalten hinsichtlich der Kompatibilität auszugehen ist. Bitte beachten Sie, dass Funktionseinschränkungen auch durch die im mobilen Endgerät abgespeicherten Daten und deren Umfang begründet sein können.

  • Wieso ergeben sich bei verschiedenen mobilen Endgeräten Unterschiede in der Handhabung beziehungsweise im Funktionsumfang?

    Der Bluetooth-Standard wird von den verschiedenen Telefonherstellern unterschiedlich umgesetzt. Da sich die Umsetzung des Bluetooth-Standards bei mobilen Endgeräten unterscheidet und sich im Laufe des Produktlebenszyklus eines Modells ändern kann, sind Funktionsbeeinträchtigungen im Fahrzeug möglich, die nicht von der BMW Group zu verantworten sind. Neben dem Software-Stand eines mobilen Endgeräts können folgende Faktoren weiteren Einfluss auf die Kompatibilität haben: - Hardware-Version des mobilen Endgeräts - Konfiguration des mobilen Endgeräts (zum Beispiel Telefonbuchgröße, Energiesparmodus) - Betriebsstatus des mobilen Endgeräts (zum Beispiel Akkuladezustand, Betriebsdauer, Nutzungsgrad) - Netzwerk und SIM-Karte Aus diesem Grund können sporadische Funktionseinschränkungen bei zuverlässig arbeitenden mobilen Endgeräten nicht ausgeschlossen werden.

  • Was passiert, wenn sich mehr als ein angemeldetes mobiles Endgerät mit aktivierter Bluetooth-Funktion im Fahrzeug befindet?

    Beim Einschalten der Telefonanlage wird automatisch nach dem zuletzt verbundenen mobilen Endgerät gesucht. Wird dies nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraums gefunden, sucht das Fahrzeug automatisch das nächste Telefon in der Anmeldeliste. Gegebenenfalls wird die Liste wiederholt durchlaufen.

  • An wen kann ich mich bei Problemen mit der Bluetooth-Schnittstelle bei meinem mobilen Endgerät wenden?

    Bei Fragen zu Ihrem mobilen Endgerät erhalten Sie weiterführende Informationen in der Bedienungsanleitung sowie bei dem Gerätehersteller beziehungsweise Ihrem Mobilfunkanbieter.

  • Wie kann ich herausfinden, um welches Modell es sich bei meinem mobilen Endgerät handelt?

    Apple: Seriennummer wie folgt ermitteln: [Einstellungen] [Allgemein] [Info] [Seriennummer] Die Seriennummer auf folgender Internetseite eingeben: [support.apple.com/specs] HTC: Befindet sich meist außen auf dem Gehäuse, alternativ in folgenden Menüs: Windows Mobile 6.1: [Start] [Einstellungen] [System] [Geräte-Information] [Identität] [Modell-Nr.] Windows Mobile 6.5: [Einstellungen] [Alle Einstellungen] [System] [Geräte-Information] [Identität] Android: [Menü] [Einstellungen] [Info] [Modellnummer] Motorola: Info befindet sich meist auf CE-Aufkleber im Gehäuse; gegebenenfalls den Akku entnehmen. Nokia: *#0000# RIM: [Applications] [Options] [About] Sony Ericsson: Die Info befindet sich meist auf CE-Aufkleber im Gehäuse; gegebenenfalls den Akku entnehmen. Alternativ im Menü: [Einstellungen] [Allgemein] [Telefonstatus] unter Modell. LG: Die Info befindet sich meist auf dem CE-Aufkleber im Gehäuse; gegebenenfalls den Akku entnehmen. Samsung: Die Info wird beim Start des mobilen Endgeräts kurz angezeigt. Palm: [Geräteinfos] [Name]

  • Wie kann ich herausfinden, welchen Software-Stand mein mobiles Endgerät hat?

    Apple: [Einstellungen] [Allgemein] [Info] [Version] HTC: [Start] [Einstellungen] [System] [Geräte-Information] [ROM-Version] Motorola: *#9999# oder [Menü] [Einstellungen] [Telefonstatus] [Weitere Info] [S/W-Version] Milestone: [Einstellungen] [Telefoninfo] [Firmware-Version] Nokia: *#0000# RIM: [Anwendungen] [Optionen] [Info] Sony Ericsson: [Menü] [Einstellungen] [Update-Service] [Software-Version] Windows (zum Beispiel X1): [Start] [Einstellungen] [System] [Geräte-Information] [ROM-Version] LG: 2945#*# oder [Menü] [Einstellungen] [Telefon-Einstellungen] [Telefon-Info] Samsung: *#1234# oder *#9999# oder *#0000# Palm: [Geräteinfos] [Weitere Info] [Software]

  • Beim Zurücksetzen des mobilen Endgeräts auf die Werkseinstellungen werde ich nach einem Gerätecode gefragt. Wo finde ich diesen?

    Diese Information finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres mobilen Endgeräts oder erhalten Sie beim Gerätehersteller.

  • Die Gesprächslautstärke im Fahrzeug ist zu laut oder leise. Wie kann ich diese anpassen?

    Bitte versuchen Sie, die Lautstärke über die Bedienelemente des Fahrzeugs einzustellen. Andernfalls kann – abhängig vom verwendeten mobilen Endgerät – die Änderung der Lautstärke am Gerät zu einer Verbesserung führen.

  • Was muss ich beim Betrieb meines mobilen Endgeräts im Fahrzeug beachten?

    Bitte setzen Sie das mobile Endgerät keinen extremen Umweltbedingungen wie sehr hohen oder niedrigen Temperaturen oder hoher Luftfeuchtigkeit aus, da sonst die Funktionalität nicht mehr sichergestellt werden kann. Bei hohen Betriebstemperaturen schaltet sich die Ladeelektronik automatisch ab. Beachten Sie hierzu die Bedienungsanleitung des Geräts.

  • Welche USB-Geräte werden mit der USB-/Audio-Schnittstelle unterstützt?

    Grundsätzlich werden folgende Geräteklassen unterstützt: - Apple iPod und iPhone - MP3-Player und USB-Sticks (USB-Massenspeicher gemäß Spezifikation „USB Mass Storage Class“) - MP3-Player mit Media Transfer Protokoll (MTP) Die Anzeige „Gerät nicht unterstützt“ weist im Fahrzeug auf die Verwendung eines Gerätes einer nicht geeigneten Geräteklasse hin. Weitere Informationen finden Sie hier:

  • Warum spielt beim Start des Fahrzeugs das Radio, obwohl zuletzt die USB-/Audio-Schnittstelle in Betrieb war?

    Beim Start des Fahrzeugs wird automatisch die letzte Audioquelle zum Abspielen angewählt. Die Erkennungsdauer für einen MP3-Player ist stark modellabhängig. Wenn ein MP3-Player nicht innerhalb einer gewissen Zeitspanne erkannt wird, schaltet Ihr Fahrzeug standardmäßig auf das Radio um.

  • Wie melde ich mein Mobiltelefon an meiner BMW Handy-Vorbereitung an („Kopplung“)?

    Aus Sicherheitsgründen müssen Mobiltelefon und Handy-Vorbereitung einen einmaligen Anmeldevorgang („Kopplung“) durchlaufen. Hinweise zum Anmeldevorgang finden Sie in den Bedienungsanleitungen Ihres Fahrzeugs und Ihres Mobiltelefons. Ist ein Mobiltelefon bereits im Fahrzeug angemeldet, wird bei Fahrtantritt automatisch die Verbindung hergestellt. Dabei muss jedoch gewährleistet sein, dass der Bluetooth-Dienst sowohl am Telefon als auch im Fahrzeug aktiviert ist. Beim Anmeldevorgang werden Sie zur Eingabe eines Passkeys aufgefordert. Dieser kann beliebig gewählt werden, sollte aber aus Sicherheitsgründen aus mindestens vier Ziffern bestehen und nicht zu trivial gewählt werden (zum Beispiel nicht 0000 oder 1234).

  • Können mehrere Mobiltelefone gleichzeitig per Bluetooth verbunden sein?

    Es können im Fahrzeug gleichzeitig bis zu vier Mobiltelefone angemeldet sein, davon können Sie zu einem Zeitpunkt je eines nutzen – falls in Ihrem BMW Fahrzeug Musik via Bluetooth möglich ist, können Sie gleichzeitig ein weiteres Gerät (ob Mobiltelefon oder bluetoothfähiger Audioplayer),verwenden.

  • Ist es möglich, während eines Telefonats den Zündschlüssel abzuziehen?

    Während des Gesprächs kann der Zündschlüssel abgezogen werden, ohne dass das Gespräch beendet wird. Die Telefonanlage bleibt eingeschaltet, bis das Gespräch von Ihnen oder Ihrem Gesprächspartner beendet wird. Je nach Fahrzeugausstattung und Batterieladezustand kann jedoch eine frühere Abschaltung der Telefonanlage initiiert werden. Das Gespräch kann dann gegebenenfalls am Handy fortgesetzt werden.

  • Ich habe auf meinem Mobiltelefon Änderungen in meinen Kontakten, Kalendereinträgen, Aufgaben oder Notizen vorgenommen. Wann werden diese Änderungen im Fahrzeug angezeigt?

    Bitte prüfen Sie auf www.bmw.de/bluetooth, ob die entsprechende Funktion mit Ihrem Mobiltelefon und Ihrer Fahrzeugausstattung möglich ist. Grundsätzlich wird die Aktualisierung der Daten angestoßen, sobald die Zündung betätigt wird. Bitte beachten Sie hier auch die Anzeige auf Ihrem Mobiltelefon. Gegebenenfalls ist dort die Übertragung der Daten zu bestätigen.

  • Wie kann ich die Sortierung meiner Telefonbucheinträge ändern (zum Beispiel Sortierung nach Nachname)?

    Die Sortierfolge des Telefonbuchs ist sowohl vom Mobiltelefon als auch von der Fahrzeugausstattung abhängig. Manche Mobiltelefone unterscheiden nicht zwischen Vorname und Nachname, das heißt beide Namensbestandteile werden in ein Textfeld eingetragen. Hierbei entscheidet bei vielen Mobiltelefonen ein Komma-Zeichen oder Strichpunkt darüber, welcher Teil als Vorname beziehungsweise Nachname interpretiert wird. Dies gilt besonders für Einträge auf der SIM-Karte. Einige Mobiltelefone bieten die Möglichkeit einer Sortierfolge-Einstellung – allerdings wird diese nicht zwingend bei der Übertragung des Telefonbuchs über die Bluetooth-Verbindung berücksichtigt. In aktuellen Fahrzeugen mit entsprechender Ausstattung ist es möglich, die Einstellung der Sortierfolge im Control Display  vorzunehmen. Weitere Informationen finden Sie in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs sowie unter www.bmw.de/bluetooth.

  • Warum kann ich die Funktion „Telefonkonferenz“ in meinem Fahrzeug nicht nutzen?

    Sowoh Fahrzeugausstattung und Mobiltelefon als auch vom Mobilfunkanbieter müssen diese Funktion ermöglichen. Eventuell ist dieser Dienst auf der SIM-Karte durch den Mobilfunkanbieter freizuschalten. Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Mobiltelefons, in der Betriebsanleitung  Ihres Fahrzeugs sowie unter www.bmw.de/bluetooth. Hinweis: Wenn die Funktion „Anklopfen“ nicht aktiviert ist, ist eine Konferenz mit eingehendem Anruf nicht möglich.

  • Woran liegt es, dass bei einem eingehenden Anruf die Nummer des Anrufers nicht angezeigt wird?

    Das liegt in der Regel daran, dass der Anrufer die Funktion „Rufnummern-Unterdrückung“ im Mobiltelefon aktiviert hat.

  • Woran liegt es, dass bei einem ausgehenden Anruf dem Gesprächspartner meine Nummer nicht angezeigt wird?

    Bitte prüfen Sie in den Einstellungen Ihres Mobiltelefons, ob die Funktion „Rufnummern-Unterdrückung“ aktiviert ist. Falls dies nicht der Fall ist, kann es sein, dass die Rufnummern-Unterdrückung standardmäßig seitens Ihres Mobilfunkanbieters aktiviert ist (CLIR = Calling Line Identification Restriction). In diesem Falle empfiehlt es sich, den Mobilfunkanbieter zu kontaktieren und die CLIR deaktivieren zu lassen.

  • Warum werden die im Mobiltelefon gespeicherten Termine, Aufgaben und Notizen nicht im Office-Menü meines Fahrzeugs angezeigt?

    Termine, die älter als 20 Tage sind oder mehr als 50 Tage in der Zukunft liegen, werden nicht übertragen. Erledigte Aufgaben oder Aufgaben, die mehr als 90 Tage in der Zukunft liegen, werden ebenfalls nicht übernommen. Abhängig von der Anzahl der im Mobiltelefon gespeicherten Termine werden nicht alle im Fahrzeug angezeigt. Weitere Informationen finden Sie in den Bedienungsanleitungen Ihres Mobiltelefons und Ihres Fahrzeugs sowie unter www.bmw.de/bluetooth.

  • Stimmen die Anruflisten von Fahrzeug und Mobiltelefon überein?

    Die Übertragung von Ruflisten ist sowohl vom Mobiltelefon als auch vom Fahrzeug abhängig. Bitte prüfen Sie unter www.bmw.de/bluetooth, welche Mobiltelefone den Export von Anruflisten unterstützen und ob Ihr Fahrzeug mit dieser Funktion ausgestattet ist. Bei Nutzung von Mobiltelefonen, die Anruflisten nicht unterstützen, enthalten die im Fahrzeug angezeigten Ruflisten ausschließlich Gespräche, die über die Bluetooth-Verbindung im Fahrzeug geführt wurden.

  • Warum kann ich im Fahrzeug nicht alle SMS des Mobiltelefons sehen?

    Die Übertragung von SMS ist sowohl vom Mobiltelefon als auch vom Fahrzeug abhängig. Bitte beachten Sie hierzu die Informationen unter www.bmw.de/bluetooth.

  • Wie kann ich die Funktion „Bluetooth-Audio-Wiedergabe“ im Fahrzeug nutzen?

    Stellen Sie sicher, dass die Funktion „Audio (Bluetooth)“ am Control Display  aktiviert ist, und prüfen Sie auf www.bmw.de/bluetooth, ob Ihr Mobiltelefon die Bluetooth-Audiowiedergabe unterstützt. Bei einigen Mobiltelefonen ist es erforderlich, das Programm zum Abspielen von Musikdateien an Ihrem Mobiltelefon zu starten und über das Gerät einen Titel auszuwählen.

  • Kann ich die Audiowiedergabe-Funktion meines Mobiltelefons über Bluetooth nutzen, wenn dieses über den USB-Snap-in-Adapter oder ein USB-Kabel mit dem Fahrzeug verbunden ist?

    Nicht mit allen Mobiltelefonen ist eine stabile Wiedergabe möglich. Bei Problemen deaktivieren Sie bitte „Audio (Bluetooth)“ am Control Display.

  • Wie kann die Audiowiedergabe per Bluetooth im Anschluss an ein Gespräch oder eine Verkehrsnachricht fortgeführt werden?

    Im Normalfall wird die Stummschaltung der Audiowiedergabe automatisch aufgehoben. Falls dies nicht der Fall sein sollte, können Sie die Audiowiedergabe durch Drücken des Lautstärkeknopfs erneut starten.

  • Warum wird bei einigen meiner Kontakte das im Telefonbuch des Mobiltelefons hinterlegte Kontaktbild nicht am Control Display angezeigt?

    Bitte prüfen Sie auf www.bmw.de/bluetooth, ob Ihr Mobiltelefon und Ihre Fahrzeugausstattung die Funktion „Kontaktbilder“ ermöglicht. Bitte beachten Sie, dass die mögliche Anzahl von Kontaktbildern je nach System begrenzt ist.

  • Wie kann ich meine Fahrzeug-Software aktualisieren?

    Unter www.bmw.de/update erhalten Sie weiterführende Informationen zu diesem Thema.

  • Wie kann ich die Sonderausstattung „Internet“ über mein Mobiltelefon nutzen?

    Voraussetzung ist die SA 614 in Verbindung mit SA 644 oder SA 6NK in Fahrzeugen mit Produktionsdatum ab September 2010. Diese Funktion wird aber nicht in allen Ländern angeboten. Bitte beachten Sie, dass vor der erstmaligen Nutzung des Internetzugangs im Fahrzeug die Schritte „BMW Dienste“ >> „Dienstestatus“ >>„BMW Dienste Aktualisieren“ ausgeführt werden müssen. Stellen Sie dazu sicher, dass Ihr Mobiltelefon richtig konfiguriert ist.

  • Wie kann ich mein Mobiltelefon für die Nutzung von Internet oder BMW TeleServices konfigurieren?

    In der Bedienungsanleitung Ihres Mobiltelefons finden Sie die Hinweise zur Konfiguration von „Access Point Name (APN)“. Alternative Suchbegriffe sind zum Beispiel „Internet  Settings“, „Modem Settings“ oder „Tethering Settings“. Die erforderlichen Einstellungen erhalten Sie von Ihrem Service-Provider. Bitte beachten Sie, dass die meisten Sony Ericsson Mobiltelefone nur den ersten Eintrag in der APN-Liste berücksichtigen; deshalb wird empfohlen, die weiteren APN-Konfigurationen zu löschen.

  • Nach einer erfolgten Bluetooth-Verbindung versucht mein Mobiltelefon, selbstständig eine Telefonnummer anzuwählen.

    In Verbindung mit BMW TeleServices  (SA 6AA) wird im Falle eines Servicebedarfs ein automatischer TeleServiceCall ausgelöst. Hierbei wird unter Umständen mehrmals versucht, eine Datenverbindung über das Mobiltelefon aufzubauen, um die Fahrzeugdaten zu übertragen. Da das Blackberry diese Funktion nur eingeschränkt ermöglicht, bitte die Einstellung „Dial-up Networking (DUN)“ in den Bluetooth-Optionen des Blackberrys deaktivieren.

  • Warum werden einige Einträge im Fahrzeug doppelt angezeigt?

    Sofern das Mobiltelefon die Übertragung der SIM-Karteneinträge ermöglicht, werden diese auch im Fahrzeug angezeigt.

  • Kann ich in meinem BMW auch das Bluetooth-Profil SAP (SIM Access Profile) nutzen?

    Für einige BMW Modelle mit vorhandener Telefonie-Ausstattung (Sonderausstattung SA 633 oder SA 644) bietet die BMW Group die Fond-Telefoneinheit mit schnurlosem Bedienhörer (SA 6NB) an. Für die meisten anderen Modelle wird der Snap-in-Adapter SAP als Nachrüstlösung angeboten. Der Betrieb der SA 6NB beziehungsweise des Snap-in-Adapters SAP ist wahlweise über die SIM-Karte eines GSM-Mobilfunkanbieters oder über ein Handy möglich, welches das Bluetooth-Profil SAP unterstützt.

  • Wozu benötige ich die Sonderausstattung „Erweiterte Anbindung des Music-Players im Mobiltelefon“ (SA 6NF)?

    Zusätzlich zu einer bereits im Fahrzeug vorhandenen Telefonie-Ausstattung (SA 633 oder SA 644) und der USB-Audio-Schnittstelle  (SA 6FL) können Sie mit der Erweiterten Anbindung des Music-Players im Mobiltelefon (SA 6NF) in vielen Baureihen für ausgesuchte Mobiltelefone mit dem passenden USB-Snap-in-Adapter auf dort gespeicherte Musikdaten zugreifen. Mit dem entsprechenden USB-Snap-in-Adapter für Ihr Mobiltelefon sind damit alle Voraussetzungen gegeben, um Ihr Mobiltelefon gleichzeitig für die Freisprechfunktion und die Audiowiedergabe zu nutzen.

  • Brauche ich einen Snap-in-Adapter, um mein Mobiltelefon im Fahrzeug zu betreiben?

    Für den optimalen Betrieb der Mobiltelefone im Fahrzeug empfiehlt die BMW Group die Verwendung eines Snap-in-Adapters, der die fahrzeugsichere Arretierung, das Aufladen des Mobiltelefons und die Anbindung der Außenantenne sicherstellt. Informationen zum aktuellen Snap-in-Adapter-Angebot finden Sie hier:

  • Benötige ich für den Betrieb meines Apple iPhone oder iPod mit der USB-/Audio-Schnittstelle (angeboten mit SA 6FL, 6NH, 6NK, 6NL) das Adapterkabel von BMW (Audioadapter iPod/iPhone)?

    In folgenden Fahrzeugkonfigurationen können Sie das weiße Adapterkabel von Apple verwenden: - 1er, 3er, X1 und Z4 mit Produktionsdatum ab September 2010 (in Europa bei 3er Coupé und 3er Cabrio bereits ab März 2010) in Verbindung mit einer der folgenden Sonderausstattungen SA 602, SA 633, SA 639, SA 606, SA 609 - X3 mit Produktionsdatum ab September 2010 und der Sonderausstattung SA 6NK oder SA 6NL - 5er mit Produktionsdatum ab September 2010, bei 5er Touring bereits ab Juni 2010 - 6er Cabrio mit Produktionsdatum ab Dezember 2010 - X5 und X6 ab September 2010 - 7er mit Produktionsdatum ab September 2010 (in Europa bereits ab März 2010) In allen anderen Fällen ist der Audioadapter iPod/iPhone (Teilenummer: 0440 796 oder 0440 812) erforderlich.

  • Warum lässt sich mein Mobiltelefon trotz Eingabe des Passkeys nicht anmelden?

    Zunächst sollten Sie prüfen, ob das Mobiltelefon in der Liste der von BMW getesteten Mobiltelefone (unter www.bmw.de/bluetooth) aufgeführt ist. Der im Fahrzeug eingegebene Passkey muss mit jenem am Mobiltelefon identisch sein. Ferner ist der Anmeldevorgang innerhalb von 30 Sekunden durchzuführen. Ist die wiederholte Durchführung des Anmeldevorgangs erforderlich, sind gegebenenfalls bereits einseitig vorhandene Einträge in den Gerätelisten zu löschen. Bitte beachten Sie hierzu auch die Bedienungsanleitung Ihres Mobiltelefons.

  • Woran kann es liegen, dass sich mein Mobiltelefon nicht automatisch wieder verbindet oder eine Funktion nicht mehr wie bisher zuverlässig und in gewohnter Weise zur Verfügung steht?

    Stellen Sie sicher, dass der Bluetooth-Dienst im Mobiltelefon und im Fahrzeug aktiviert ist. Falls keine automatische Verbindung zustande kommen sollte, beachten Sie bitte die Anzeige auf Ihrem Mobiltelefon. Manche Mobiltelefone erfordern eine Bestätigung des Verbindungsaufbaus für die aktuelle Verbindung und die nachfolgenden Verbindungen. Weitere Hinweise hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Mobiltelefons. Falls sich das Mobiltelefon auch nach mehrmaligen Versuchen nicht automatisch verbindet, kann dies durch komplettes Aus- und Einschalten des Mobiltelefons, durch kurzzeitiges Entfernen des Akkus oder durch Zurücksetzen des Mobiltelefons auf die Werkseinstellungen korrigiert werden. Vor dem Zurücksetzen des Mobiltelefons wird allerdings dringend zu einer Datensicherung geraten. Bitte beachten Sie hierzu auch die Bedienungsanleitung Ihres Mobiltelefons. Prüfen Sie auch, ob die Anmeldeinformationen sowohl im Fahrzeug als auch im Mobiltelefon noch vorhanden sind. Falls dies nicht der Fall ist, sind die jeweils verbliebenen Anmeldungseinträge zu löschen, und die Anmeldung ist erneut auszuführen. Falls die Verbindung nicht dauerhaft und stabil hergestellt wird (zum Beispiel wiederholte Abbrüche der Bluetooth-Verbindung), liegt dies in den meisten Fällen an einem Hardware-Fehler des Mobiltelefons oder an den auf dem Mobiltelefon abgelegten Daten (Telefonbucheinträge, SMS, Anruflisten etc.). In diesem Fall empfiehlt es sich, das Mobiltelefon nach einer entsprechenden Datensicherung auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.

  • Im Anzeigefeld wird der Name des Gesprächspartners nicht angezeigt, obwohl er im Mobiltelefon gespeichert ist.

    Falls bei einer bestehenden Bluetooth-Verbindung das Gespräch vom Mobiltelefon aus gestartet wurde, kann die Anzeige der Rufnummer beziehungsweise des Gesprächspartners am Control Display nicht sichergestellt werden. Im anderen Fall überprüfen Sie, ob das Telefonbuch des Mobiltelefons am Control Display angezeigt wird und der jeweilige Kontakt richtig und vollständig übernommen wurde.

  • Warum wird die Feldstärke nicht korrekt angezeigt?

    Diese Funktion wird nicht von allen Mobiltelefonen unterstützt. Manche Mobiltelefone übertragen die aktuelle Feldstärke auch stark verzögert. Bitte beachten Sie hierzu die Informationen unter www.bmw.de/bluetooth.

  • Am Control Display werden nicht alle Kontakteinträge beziehungsweise nicht alle Details der Kontakteinträge des Mobiltelefons angezeigt.

    Die Übertragung der Kontakteinträge ist sowohl vom Mobiltelefon als auch vom Fahrzeug abhängig. Die Anzahl der Kontakteinträge ist systemseitig begrenzt. Bitte beachten Sie hierzu die Informationen unter www.bmw.de/bluetooth

  • In dem Ordner „Office“ gibt es keine Menü-Einträge für Nachrichten, Kalender, Aufgaben und Notizen.

    Blackberry-Mobiltelefone werden oft im Enterprise-Modus betrieben. Hierbei legt die IT-Administration des Unternehmens Sicherheitseinstellungen (die sogenannte „Policy“) fest. In den meisten Fällen ist es zur Problembehebung ausreichend, eine dieser Sicherheitseinstellungen anzupassen. Bitte prüfen Sie, ob folgende Option auf Nein gesetzt ist: Optionen > Sicherheitsoptionen > Allgemeine Einstellungen > Adressbuch einfügen > Nein. Sollte die Änderung dieser Option nicht möglich sein oder das Problem nicht lösen, wenden Sie sich bitte an Ihre IT-Administration.

  • Warum wird das Telefonbuch auf meinem Blackberry nicht im Fahrzeug angezeigt?

    Bitte prüfen Sie zunächst auf www.bmw.de/bluetooth, ob Ihr Mobiltelefon die gewünschten Funktionen in Verbindung mit Ihrem Fahrzeug ermöglicht. Bitte beachten Sie, dass mit dem Download von E-Mails und SMS sowie Kalender , Aufgaben und Notizen erst begonnen wird, nachdem der Download des Telefonbuchs vollständig beendet wurde. Dies kann abhängig von der Größe und vom Inhalt des Telefonbuchs einige Minuten dauern. Bitte beachten Sie auch, dass während eines Telefongesprächs der Download-Prozess unterbrochen wird. Im Anschluss werden Kalendereinträge, Aufgaben, Notizen und die Nachrichten sukzessive heruntergeladen.

  • Kurz nach dem Aufbau der Bluetooth-Verbindung kommt es wiederholt zu Hinweistönen an meinem Mobiltelefon, die teilweise auch über die Fahrzeuglautsprecher übertragen werden.

    Beim Zugriff auf die Kalendereinträge, Aufgaben und Notizen geben einige Mobiltelefone Hinweistöne aus. Vom Mobiltelefon abhängig lassen sich diese Hinweistöne (zum Beispiel in den Profileinstellungen) deaktivieren. Eventuell am Mobiltelefon angezeigte Status- und Fehlermeldungen können ignoriert werden.

  • Warum wird statt den Nachrichteninhalten (bei E-Mails und SMS) nur der Text „“ (beziehungsweise „“) angezeigt?

    In diesem Fall verhindert die Datenverschlüsselung („Content Protection“), dass die Daten vom gesperrten Blackberry ins Fahrzeug übertragen werden. Sobald der Blackberry durch Passworteingabe entsperrt ist, werden die Nachrichten richtig übertragen. Zur permanenten Abhilfe sind die Sicherheitsoptionen am Mobiltelefon wie folgt zu konfigurieren: Menü -> Optionen -> Sicherheitsoptionen -> Verschlüsselung: „deaktiviert“. Falls sich diese Einstelllungen nicht verändern lassen, kontaktieren Sie bitte die IT-Abteilung Ihres Unternehmens (Administrator des Blackberry Enterprise Servers).

  • Kann ich das Adapterkabel für iPhone/iPod von BMW (Audioadapter iPod/iPhone) auch in meinem neuen Fahrzeug verwenden?

    In folgenden Fahrzeugkonfigurationen können Sie das weiße Adapterkabel von Apple verwenden: - 1er, 3er, X1 und Z4 mit Produktionsdatum ab September 2010 (in Europa bei 3er Coupé und 3er Cabrio bereits ab März 2010) in Verbindung mit einer der folgenden Sonderausstattungen SA 602, SA 633, SA 639, SA 606, SA 609 - X3 mit Produktionsdatum ab September 2010 und der Sonderausstattung SA 6NK oder SA 6NL - 5er mit Produktionsdatum ab September 2010, bei 5er Touring bereits ab Juni 2010 - 6er Cabrio mit Produktionsdatum ab Dezember 2010 - X5 und X6 ab September 2010 - 7er mit Produktionsdatum ab September 2010 (in Europa bereits ab März 2010) In allen anderen Fällen ist der Audioadapter iPod/iPhone (Teilenummer: 0440 796 oder 0440 812) erforderlich.

  • Warum funktioniert mein Apple iPod seit dem letzten SW-Update nicht mehr richtig?

    Bitte führen Sie nach jedem SW-Update auf dem Apple iPod einen Reset durch. Eine Beschreibung, wie der Reset bei Ihrem iPod durchgeführt werden kann, finden Sie unter: http://support.apple.com/kb/HT1320.

  • Warum wird mein iPod an der USB-/Audio-Schnittstelle nicht erkannt?

    Falls der iPod von der USB-/Audio-Schnittstelle nicht erkannt werden sollte, können folgende Schritte weiterführen: - Apple iPod ab- und anstecken - Apple iPod mit dem richtigen Adapterkabel verbunden? - Ladezustand des Apple iPod? - Apple iPod zurücksetzen (support.apple.com/kb/HT1320).

  • Mein MP3-Player funktioniert mit der USB-/Audio-Schnittstelle plötzlich nicht mehr.

    Bei der Synchronisierung eines MP3-Players mit dem PC wird manchmal auch die Software des MP3-Players automatisch aktualisiert, was ggf. die Kompatibilität des Players mit der USB-Audio-Schnittstelle beeinträchtigen kann. In einigen Fällen ist es ausreichend, den MP3-Player neu zu starten beziehungsweise einen Reset durchzuführen und dann wieder anzuschließen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Betriebsanleitung des MP3-Players.