Durch die Verwendung von Cookies können Sie die gesamte Angebotsvielfalt der BMW.de nutzen. Daher empfehlen wir Ihnen, In den Bowsereinstellungen die Verwendung von Cookies zu erlauben. Mehr erfahren
Hinweis zu Cookies
BMW möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Mehr Informationen

BMW TICKETSHOP.

3Artikel
Artikel anzeigen:

BMW Open by FWU AG 2016. Rückblick. Tennis / 03.05.2016

Details zur Veranstaltung im Überblick.
Kategorie:
Tennis, ATP World Tour 250
Zeitraum/Datum: 23.04.- 01.05.2016
Veranstaltungsorte: MTTC Iphitos, München

BMW Open by FWU AG 2016. Rückblick.

So oft hat die BMW Open by FWU AG noch niemand gewonnen. Mit fünf Finalteilnahmen, drei Siegen und einem Titel im Doppel ist Philipp Kohlschreiber der erfolgreichste Spieler.
Das Finale gegen Dominic Thiem aus Österreich war ein würdiges Endspiel, das nicht nur die Zuschauer auf dem ausverkauften Center Court begeisterte, sondern auch Dr. Klaus Draeger, Vorstandsmitglied der BMW AG: „Das war ein phänomenales Endspiel, spannend und voller Emotionen. Auch die ganze Woche war fantastisch. Die BMW Open by FWU AG sind das härteste Tennisturnier, denn sonst gibt es nirgends Schnee.“
Im Duell der Generationen schenkten sich der 32-jährige Kohlschreiber und Dominic Thiem, 22, nichts. Drei spannende Sätze, zwei davon wurden im Tie-Break entschieden. Es war ein packender und immer wieder attraktiver Schlagabtausch, den Kohlschreiber nach zweieinhalb Stunden mit dem insgesamt dritten Matchball erfolgreich beenden konnte (7:6, 4:6, 7:6).
Neben dem Siegerscheck gab´s noch die traditionelle Lederhosn und das Siegerfahrzeug, ein spektakuläres BMW Cabrio M4. Beides steht Philipp Kohlschreiber ausgezeichnet. Im letzten Jahr hatte er Hose und Auto noch Andy Murray überlassen müssen, jetzt zog er freudestrahlend die Lederhosn an und nahm seinen insgesamt dritten BMW in Empfang: „Seit ich klein bin, bin ich verliebt in Autos. Dafür habe ich immer Platz.“

BMW Open by FWU AG 2015. Rückblick. Tennis / 05.05.2015

Details zur Veranstaltung im Überblick.
Kategorie:
Tennis, ATP World Tour 250
Zeitraum/Datum: 25.04.- 03.05.2015
Veranstaltungsorte: MTTC Iphitos, München

BMW Open by FWU AG 2015. Rückblick.

Andy Murray hat gleich bei seinem ersten Auftritt bei den BMW Open by FWU AG das Turnier gewonnen – für die Nummer Drei der Welt war das der erste Titel auf Sand überhaupt. Mit seiner Einstellung hat der Schotte den 36.174 Zuschauern auf der Anlage des MTTC Iphitos während der Turnierwoche imponiert. Bei der Siegerehrung jubelten die Zuschauer, als Andy Murray sich noch auf dem Court Lederhosn anzog und sich in bester Laune zu bayerischer Volksmusik präsentierte.
Aus dem Rekordpreisgeld der BMW Open by FWU AG von rund 495.000 Euro erhält Murray 80.000 Euro, dazu 250 Weltranglistenpunkte und zusätzlich auch das Siegerfahrzeug, ein nagelneuer BMW i8. 
Die Ehrenrunde von Andy Murray im BMW i8 sah der unterlegene Philipp Kohlschreiber mit mindestens einem weinendem Auge: „Für mich ist das nicht so schön. Ich finde es noch bitterer zu verlieren, wenn es so ein Auto zu gewinnen gibt. Wir haben ein Match auf Augenhöhe gespielt und ich habe Andy zu seinem besten Tennis gezwungen. Aber bei den entscheidenden Punkten war er der Bessere. Bedanken möchte ich mich auch bei den tollen Zuschauern, die gestern so lange im Regen ausgeharrt haben und auch heute wieder zur Anlage des MTTC Iphitos gekommen sind.“ Und für die kam am Ende sogar noch mal die Sonne raus.
Ein tolles Turnier haben auch Alexander und Mischa Zverev aus Hamburg gespielt. Erst im Finale der Doppelkonkurrenz wurden die beiden von der topgesetzten Paarung Alexander Peya und Bruno Soares gestoppt. Die Brüder verloren in ihrem ersten Finale auf der Profitour mit 6:4, 1:6 und 5:10. Für Peya/Soares war es bereits der elfte gemeinsame Titel.
Die Verantwortlichen der BMW Open by FWU AG 2015 zeigten sich mit dem Verlauf der Turnierwoche sehr zufrieden, auch wenn das Finale, wetterbedingt, erst am Montag zu Ende gespielt werden konnte. „Das war ein perfektes Jubiläumsturnier. Die Zusammenarbeit mit den Organisatoren hat super geklappt, das Spielerfeld war sehr stark und wir von BMW sind hoch zufrieden über Jahre hinweg Spitzentennis in Bayern anbieten zu können“, sagte Peter van Binsbergen, Leiter Vertrieb BMW Group Deutschland. Und Dr. Manfred J. Dirrheimer, CEO FWU Group, fügte hinzu: „Bis auf das Wetter war dieses Turnier das Beste, seit wir bei den BMW Open by FWU AG eingestiegen sind. Und ich freue mich schon heute auf ein tolles Turnier im nächsten Jahr.“

BMW Open by FWU AG 2014. Rückblick. Tennis / 05.05.2014

Details zur Veranstaltung im Überblick.
Kategorie:
Tennis
Zeitraum/Datum: 26. April bis 04. Mai 2014
Veranstaltungsort: München

BMW Open by FWU AG 2014. Rückblick.

Als traditionell erstes deutsches Sandplatzturnier im Kalender der ATP-Tour bot die BMW Open by FWU AG vom 26. April bis 04. Mai 2014 wieder Tennissport auf Weltklasse-Niveau.
Seit knapp einem Jahr auf der ATP-Tour gelang dem Qualifikanten  Martin Klizan der Überraschungscoup. Er kämpfte sich von der Qualifikation durch das Hauptfeld bis in das Finale und bezwang in einem aufreibenden Spiel die Nummer 1 des Turniers, Fabio Fognini durch 2:6, 6:1, 6:2.
 „Das war ein verrücktes Finale. Ich habe einfach nur von Punkt zu Punkt gespielt und jetzt bin ich sehr happy gewonnen zu haben.“ Klizan durfte sich neben dem Preisgeld und einem nagelneuen BMW 420d Cabrio, auch über 250 Weltranglistenpunkte und einen Sprung in der Weltrangliste freuen.
Die Verantwortlichen der BMW Open by FWU AG 2014 zeigten sich am Finaltag mit dem Verlauf der Turnierwoche hoch zufrieden: „33.250 Zuschauer, das zeigt doch wieder einmal, dass die BMW Open auch in diesem Jahr ein gelungenes Turnier waren, das Motto „Tennis pur“ ist voll und ganz aufgegangen“, sagte Roland Krüger, Leiter Vertrieb BMW Group Deutschland.
Dafür ist auch der positive sportliche Verlauf verantwortlich: „Zwei deutsche Spieler im Halbfinale ist ein tolles Ergebnis. Außerdem spricht die Tatsache, dass sich zwei Qualifikanten in die Runde der letzten Vier spielen konnten und einer davon im Finale steht eindeutig für die Qualität des ganzen Feldes“, so die Einschätzung des Turnierdirektors, Patrik Kühnen.
Für Peter Bosch, den Vorsitzenden des Gastgeberclubs MTTC Iphitos, ist vor allem die Atmosphäre wichtig – nicht nur die auf der Anlage, sondern auch die unter den Mitarbeitern: „Wir sind ein Familienevent in jeder Hinsicht. Nicht nur weil wir eine familiäre Atmosphäre auf der Anlage haben, sondern auch, weil alle Mitarbeiter und Helfer der BMW Open by FWU AG wie eine Familie zusammenhalten.“
Seien Sie auch im kommenden Jahr dabei, wenn die BMW Open by FWU AG vom 25. April bis zum 3. Mai 2015 mit den 100. Internationalen Tennis-Meisterschaften von Bayern ein außergewöhnliches Jubiläum begehen wird.
Multimedia-Inhalte aktivMultimedia-Inhalte inaktiv