WEITERGEDACHT.

Sicherheit im BMW 3er Touring.

Mit Sicherheit bestens unterwegs – der BMW 3er Touring bietet umfangreiche Sicherheitsfunktionen auf technisch höchstem Niveau. Vom BMW Head-Up Display

BMW Head-Up Display

Das BMW Head-Up Display projiziert wichtige Fahrinformationen als farbiges Bild auf die Frontscheibe und damit in das Sichtfeld des Fahrers.
Mehr erfahren
über die Aktive Geschwindigkeitsregelung bis zur Verkehrszeichenerkennung.

Spurverlassens- und Spurwechselwarnung

Im BMW 3er Touring überwachen Radar und Kameras die Umgebung und warnen vor dem Verlassen der Spur oder vor zu nahe kommenden Fahrzeugen.
Nach hinten sichert die Spurwechselwarnung

Spurwechselwarnung

Die Spurwechselwarnung erkennt Fahrzeuge im toten Winkel bzw. sich auf der Überholspur mit hoher Geschwindigkeit nähernde Fahrzeuge und warnt den Fahrer durch ein Warnsymbol am Außenspiegel.
Mehr erfahren
mit Radarsensoren ab. Ein Symbol am Außenspiegel zeigt, ob sich andere Fahrzeuge im toten Winkel befinden oder schnell von hinten nähern. Setzt der Fahrer den Blinker, um die Spur zu wechseln, warnt ihn das System mit Vibrationen am Lenkrad und das Symbol im Außenspiegel beginnt zu blinken.
Nach vorn kontrolliert die Kamera der Spurverlassenswarnung

Spurverlassenswarnung mit Auffahrwarnung

Mehr erfahren
. Sie erkennt ab 70 km/h Fahrbahnrand und -markierungen. Noch bevor die Fahrspur versehentlich verlassen wird, warnt das System mit Vibrationen am Lenkrad. Blinken deaktiviert diese Technologie für die Dauer des Abbiegens oder Spurwechsels.
In der Spurverlassenswarnung

Spurverlassenswarnung mit Auffahrwarnung

Mehr erfahren
ist eine kamerabasierte Auffahrwarnung integriert. Sobald das System erkennt, dass der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug zu gering ist, warnt es den Fahrer durch eine Anzeige im Instrumentenkombi und ein akustisches Signal. 

BMW Driving Experience

FAHRFREUDE ERLEBEN. FAHRKÖNNEN VERBESSERN.

 

BMW Head-Up Display

Sie fahren mit 100 km/h auf der Autobahn und blicken auf den Tacho. Nur ein kurzer Moment – aber Ihnen sind gerade 28 Meter Wegstrecke entgangen. 28 Meter, auf denen viel passieren kann. Es sei denn, Sie könnten auf alles gleichzeitig achten: Mit dem BMW Head-Up Display

BMW Head-Up Display

Das BMW Head-Up Display projiziert wichtige Fahrinformationen als farbiges Bild auf die Frontscheibe und damit in das Sichtfeld des Fahrers.
Mehr erfahren
von BMW ConnectedDrive

BMW ConnectedDrive

BMW ConnectedDrive steht für die intelligente Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Außenwelt. Damit sind Sie zu jeder Zeit vernetzt, um frei zu sein.
Mehr erfahren
sind Sie immer über alles Wichtige informiert und behalten dabei den Blick auf die Straße.
Auf Wunsch werden das aktuelle Tempolimit sowie Überholverbotinformationen eingeblendet. Aktuelle Warnhinweise von optionalen Assistenzsystemen stehen per BMW Head-Up Display

BMW Head-Up Display

Das BMW Head-Up Display projiziert wichtige Fahrinformationen als farbiges Bild auf die Frontscheibe und damit in das Sichtfeld des Fahrers.
Mehr erfahren
ebenso zur Verfügung wie Navigationshinweise oder Check Control Meldungen. Alle von Ihnen individuell ausgewählten Informationen erscheinen bei aktiviertem BMW Head-Up Display

BMW Head-Up Display

Das BMW Head-Up Display projiziert wichtige Fahrinformationen als farbiges Bild auf die Frontscheibe und damit in das Sichtfeld des Fahrers.
Mehr erfahren
ausschließlich dort – vollfarbig und in brillanter Auflösung.
 

Verkehrszeichenerkennung

In Kombination mit dem Navigationssystem

Navigationssystem

Das Navigationssystem Professional von BMW bietet dem Fahrer auf dem Weg zum Ziel ein Maximum an Komfort und Information.
Mehr erfahren
Professional erkennt die Speed Limit Info

Speed Limit Info inklusive Überholverbotsanzeige

Die Speed Limit Info ist ein Fahrerassistenzsystem, das aktuelle – auch variable – Geschwindigkeitsbegrenzungen zuverlässig erkennt und anzeigt.
Mehr erfahren
inklusive Überholverbotsanzeige Tempolimits und Überholverbote.
Die von der Front-Kamera erfassten Informationen werden unter anderem mit den Daten des Navigationssystems, der Uhrzeit und des Regensensors kombiniert, bevor die Speed Limit Info

Speed Limit Info inklusive Überholverbotsanzeige

Die Speed Limit Info ist ein Fahrerassistenzsystem, das aktuelle – auch variable – Geschwindigkeitsbegrenzungen zuverlässig erkennt und anzeigt.
Mehr erfahren
Beschränkungen anzeigt – im Instrumentenkombi oder auf Wunsch im BMW Head-Up Display. Durch den Einsatz der Kamera können auch Zusatzzeichen, die etwa bei Nässe gelten, berücksichtigt werden.
Im Rahmen dieser Funktion bietet BMW ConnectedDrive

BMW ConnectedDrive

BMW ConnectedDrive steht für die intelligente Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Außenwelt. Damit sind Sie zu jeder Zeit vernetzt, um frei zu sein.
Mehr erfahren
erstmalig für den neuen BMW 3er Touring eine Überholverbotsanzeige, die das Überholverbot genauso wie eine Geschwindigkeitsbegrenzung mittels eines Verkehrsschildersymbols im Instrumentenkombi oder optional im BMW Head-Up Display

BMW Head-Up Display

Das BMW Head-Up Display projiziert wichtige Fahrinformationen als farbiges Bild auf die Frontscheibe und damit in das Sichtfeld des Fahrers.
Mehr erfahren
bis zur Änderung oder Aufhebung anzeigt. Das System speichert temporär alle Daten ab, so dass bei erneutem Start nach einer kurzen Rast die letztgültige Geschwindigkeit und Überholverbotsschilder sofort weiter angezeigt werden.
 

Adaptives Kurvenlicht mit Fernlichtassistent

Adaptives Kurvenlicht

Adaptives Kurvenlicht

Beim Adaptiven Kurvenlicht folgen die Scheinwerfer Ihres BMW dem Verlauf der Straße und sorgen so für bessere Sicht auf kurvenreichen Strecken.
Mehr erfahren
mit variabler Lichtverteilung und blendfreiem Fernlichtassistenten: BMW Lichtsysteme „denken mit“. Die Xenon-Scheinwerfer passen sich dem Kurvenverlauf an und die Lichtkegel des BMW 3er Touring bleiben auf der Straße. Um den Straßenverlauf zu berechnen, erfassen Sensoren den Lenkwinkel, die Gierrate und die Fahrgeschwindigkeit.
Das adaptive Kurvenlicht garantiert eine frühere Erkennung des Straßenverlaufs und möglicher Gefahren. Bei höheren Geschwindigkeiten muss man weiter schauen, um rechtzeitig reagieren zu können. Im Stadtverkehr senkt die Automatik sie ab und leuchtet die Straße direkt aus, ohne zu blenden.
Der blendfreie Fernlichtassistent

Fernlichtassistent

Der Fernlichtassistent erkennt frühzeitig andere Verkehrsteilnehmer blendet je nach Verkehrssituation automatisch auf bzw. ab und erhöht somit den Fahrkomfort und die Sicherheit bei Nachtfahrten.
Mehr erfahren
regelt verkehrsabhängig das Fernlicht. Ist das System aktiv, überwacht ein Bildsensor an der Innenseite des Vorderspiegels die Lichtverhältnisse sowie den vorausfahrenden Verkehr in einer Distanz von bis zu 400 Metern. Anhand dieser Sensorbilder entscheidet der Assistent, wie stark das Fernlicht genutzt werden kann.
 

Intelligenter Notruf

Etwas Unvorhersehbares kann immer geschehen. Damit Sie so schnell wie möglich Hilfe bekommen, gibt es den serienmäßig verfügbaren Intelligenten Notruf.
Die Crash-Sensoren in Ihrem BMW 3er Touring lösen automatisch einen Notruf über eine unfallsichere, im Fahrzeug fest verbaute Telefoneinheit aus, der das BMW Callcenter sofort erreicht. Die metergenaue Fahrzeugposition und rettungsrelevante Daten wie Verletzungsrisiko, Sitzbelegung und Fahrzeugmodell werden übermittelt. Natürlich können Sie den Notruf auch manuell auslösen.
Die nächstgelegene Rettungsleitstelle wird informiert, so dass die Rettungskräfte frühzeitig eine gezielte medizinische Versorgung vorbereiten können. Wenn Sie im Ausland unterwegs sind, werden Sie mit dem BMW Callcenter Ihres Heimatlandes verbunden. Dort steht man Ihnen sowohl in Ihrer eigenen als auch in der jeweiligen Landessprache zur Verfügung. Mit dem Intelligenten Notruf erhalten Sie außerdem die Sonderausstattung BMW TeleServices

Teleservices

BMW TeleServices basiert auf einer direkten, drahtlosen Datenverbindung zwischen Ihrem Fahrzeug und BMW. So kann Ihr präferierter Service Partner schnell und unkompliziert auf die fahrzeugbezogenen Daten zugreifen. Das garantiert eine individuelle Wartung Ihres Fahrzeugs sowie schnelle Hilfe im Falle einer Störung.
Mehr erfahren
.
 

Active Protection

Active Protection wird kurz nach dem Start – ab 18 km/h – aktiv und zieht den Gurt automatisch leicht an. Kommt es zu einer fahrkritischen Situation, werden die Sicherheitsgurte auf den Vordersitzen reversibel gestrafft, die Seitenscheiben und das Schiebedach geschlossen. Eine drohende Kollision erkennt Active Protection per Frontkamera oder Frontradar, durch eine vom Fahrer initiierte Notbremsung oder starkes Unter- oder Übersteuerverhalten des Fahrzeugs.
Damit Gefahrensituationen gar nicht erst entstehen, überwacht der Aufmerksamkeitsassistent das Fahrverhalten auf Anzeichen von Müdigkeit. Das System analysiert das Lenkverhalten des Fahrers. Bei Auffälligkeiten erscheint im Control Display

Control Display

Bestens informiert, klar dargestellt, einfach zu bedienen - das Control Display zeigt alle Informationen und Funktionen übersichtlich dargestellt an.
Mehr erfahren
eine Pausenempfehlung.
War ein Crash unausweichlich, bremst das System ohne Zutun des Fahrers das verunfallte Fahrzeug ab und bringt es zum Stillstand. So lässt sich die Wahrscheinlichkeit von Zweit- oder Folgekollisionen bzw. deren Folgen reduzieren – oder im besten Fall ganz verhindern.
 

Passive Sicherheit

Dank gezielter Materialauswahl, einer hochfesten Struktur und eines intelligenten Leichtbaukonzepts gewährleistet die Karosserie des BMW 3er Touring größtmöglichen Insassenschutz.
Hochbelastbare Trägerstrukturen und der intelligente Einsatz von höher- und höchstfesten Mehrphasenstählen bieten bei geringem Gewicht die maximale Festigkeit der Sicherheitsfahrgastzelle. Die Aufprallenergie wird um die Fahrgastzelle herum in andere Karosseriebereiche wie Bodengruppe, Seitenrahmen, Stirnwand sowie Dach abgeleitet und von Deformationszonen im Front- und Heckbereich aufgenommen. Bei einer seitlichen Kollision schützen verstärkte Strukturen in B-Säule und Schweller, hochfeste Seitenaufprallträger in den Türen sowie stabile Sitzquerträger.
Im Frontbereich verfügt der BMW 3er Touring über verschiedene Einrichtungen zum Fußgängerschutz. Zwischen Stoßfängerträger und Stoßfängerverkleidung ist ein Stoßabsorber verbaut, der Verletzungen bei einem Beinaufprall reduziert. Ferner ist die Motorhaube mit Deformationselementen ausgestattet, welche die Aufprallenergie abbauen und so als Knautschzone dienen.
 
Multimedia-Inhalte aktivMultimedia-Inhalte inaktiv