Durch die Verwendung von Cookies können Sie die gesamte Angebotsvielfalt der BMW.de nutzen. Daher empfehlen wir Ihnen, In den Bowsereinstellungen die Verwendung von Cookies zu erlauben. Mehr erfahren
Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf "Mehr Informationen". An dieser Stelle können Sie auch Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies widerrufen. Mehr Informationen

Meine BMW Partner

BMW IMPULSE: AKTUELLE BEITRÄGE.

Immer auf dem neuesten Stand.

Hier finden Sie aktuelle Artikel, Nachberichte und Bildergalerien. Nutzen Sie die Filterfunktion, um gezielt nach Themen zu suchen.
119Artikel
Interessengebiet wählen

BMW feiert ersten DTM-Vierfachtriumph seit 1992. Sport & Kultur / 18.08.2014

Nach dem Dreifachsieg im vergangenen Jahr haben die BMW DTM-Teams im sechsten Lauf der Saison auf dem Red Bull Ring noch einen Gang höher geschaltet und den ersten Vierfachsieg für BMW seit 22 Jahren errungen. Marco Wittmann feierte im Ice-Watch BMW M4 DTM auf der 4,326 Kilometer langen Strecke in Spielberg seinen dritten Saisonsieg und baute damit die Führung in der Fahrerwertung aus.

BMW feiert ersten DTM-Vierfachtriumph seit 1992.

Nach dem Dreifachsieg im vergangenen Jahr haben die BMW DTM-Teams im sechsten Lauf der Saison auf dem Red Bull Ring noch einen Gang höher geschaltet und den ersten Vierfachsieg für BMW seit 22 Jahren errungen. Marco Wittmann feierte im Ice-Watch BMW M4 DTM auf der 4,326 Kilometer langen Strecke in Spielberg seinen dritten Saisonsieg und baute damit die Führung in der Fahrerwertung aus.
Mit nun 95 Zählern hat er 39 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten Mattias Ekström im Audi. Augusto Farfus und Timo Glock standen nach 47 Runden als Zweiter und Dritter gemeinsam mit Wittmann auf dem Podium. Martin Tomczyk machte als Vierter den Vierfachsieg perfekt. Es war sein bestes Ergebnis seit dem Rennen am Nürburgring (DE) 2012.
Den bis dato letzten Vierfachsieg hatte BMW beim Saisonfinale 1992 auf dem Hockenheimring (DE) errungen. Damals waren in Roberto Ravaglia, Johnny Cecotto, Joachim Winkelhock, Franz Engstler und Emanuele Pirro sogar fünf BMW Piloten ganz vorne. Bruno Spengler war als Zehnter auf den langsameren Standardreifen gestartet und kam auf derselben Position ins Ziel.

BMW i8: Erster einer neuen Zeit. Meine BMW Modelle / 29.07.2014

Der BMW i8 ist nicht nur ein neuer Sportwagen – er ist ein Sportwagen, der von Grund auf neu gedacht wurde und die Zukunft der Mobilität verändern wird. Leistungsstark und zugleich nachhaltig – die Performance eines Sportwagens und den Verbrauch eines Kompakten: Das bietet der BMW i8* mit einer in seinem Segment nie dagewesenen Effizienz und Dynamik.

BMW i8: Erster einer neuen Zeit.

Der BMW i8 ist nicht nur ein neuer Sportwagen – er ist ein Sportwagen, der von Grund auf neu gedacht wurde und die Zukunft der Mobilität verändern wird. Leistungsstark und zugleich nachhaltig – die Performance eines Sportwagens und den Verbrauch eines Kompakten: Das bietet der BMW i8* mit einer in seinem Segment nie dagewesenen Effizienz und Dynamik. Dafür sorgen der Plug-In-Hybridantrieb von BMW auf Basis der innovativen BMW eDrive Technologie und BMW EfficientLightweight, der Einsatz von modernen Leichtbau-Werkstoffen wie beispielsweise Carbon.
Die innovative Entwicklung des BMW i8 macht sich unter anderem beim Plug-in-Hybridantrieb bemerkbar. Hier treibt der Elektromotor die Vorderachse des BMW i8 an und entwickelt eine Höchstleistung von 96 kW (131 PS) sowie ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmetern, das direkt aus dem Stand abrufbar ist. Bei Beschleunigungsmanövern unterstützt der Elektromotor den Verbrennungsmotor und sorgt durch den Boost-Effekt für ein besonders dynamisches Fahrerlebnis. Zusammen entfalten die zwei Motoren eine Leistung von 266 kW (362 PS). Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h findet in nur 4,4 Sekunden statt. Gleichzeitig verbraucht der BMW i8 dank des intelligenten Energiemanagements und des perfekten Zusammenwirkens der zwei Triebwerke rund 50 Prozent weniger Kraftstoff als ein herkömmlich angetriebener Sportwagen. Das ist gelebte Verantwortung, ohne dabei die Fahrfreude aus den Augen zu verlieren.
Bis zu einer Geschwindigkeit von 120 km/h und einer Reichweite von 37 Kilometern lässt sich der BMW i8 rein elektrisch und emissionsfrei fahren. Der BMW TwinPower Turbo 1,5-Liter-3-Zylinder-Benzinmotor vereint die Vorteile von Elektro- und Benzinmotor zu einem außergewöhnlichen Fahrerlebnis. Dabei hält das innovative Kühlsystem den Hochvoltspeicher immer auf optimaler Betriebstemperatur, was seine Leistung und Lebensdauer erhöht. Die Batterie kann an normalen Haushaltssteckdosen, an BMW i Wallboxes sowie an öffentlichen Ladestationen mit Strom aufgeladen werden. Durch die Rückgewinnung der Bremsenergie wird die Batterie zudem während der Fahrt geladen.
Auch BMW EfficientLightweight leistet einen hohen Beitrag zur herausragenden Effizienz des BMW i8 und betont die Vorreiterrolle, die BMW einnimmt, um volle Sportlichkeit und durchdachte Nachhaltigkeit effizient auf die Straße zu bringen. Der BMW i8 wiegt kein Gramm zu viel: Sein Fahrgestell besteht aus Aluminium und die Fahrgastzelle aus einem innovativen Carbon-Verbundstoff.
 
* Kraftstoff-/Stromverbrauch und CO2-Emissionen für den BMW i8 mit Plug-in-Hybridantrieb BMW eDrive:
Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 2,1
CO2-Emission in g/km (kombiniert): 49
Stromverbrauch in kWh/100 km: 11,9
Die Verbrauchswerte wurden auf Basis des ECE-Testzyklus ermittelt.
BMW i Neufahrzeuge werden nur durch autorisierte BMW i Agenten oder die BMW i Kundenbetreuung vertrieben.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html erhältlich ist. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emission, Stromverbrauch und Effizienzklasse sind abhängig von der gewählten Rad- und Reifengröße. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt.

DTM-Triumph in Moskau. Sport & Kultur / 25.07.2014

Grandioses Rennen für BMW: Zum 16. Mal in der DTM-Geschichte standen zwei BMW Piloten auf den ersten beiden Stufen des Treppchens. Maxime Martin krönte ein perfektes Wochenende auf dem „Moscow Raceway“ mit dem ersten Sieg seiner noch jungen DTM Karriere.

DTM-Triumph in Moskau.

Grandioses Rennen für BMW: Zum 16. Mal in der DTM-Geschichte standen zwei BMW Piloten auf den ersten beiden Stufen des Treppchens. Maxime Martin krönte ein perfektes Wochenende auf dem „Moscow Raceway“ mit dem ersten Sieg seiner noch jungen DTM Karriere. Nach 46 Runden auf dem 3,931 Kilometer langen Kurs nahe der russischen Hauptstadt fuhr der BMW Team RMG Pilot in seinem SAMSUNG BMW M4 DTM als souveräner Sieger über die Ziellinie. Bruno Spengler folgte im BMW Bank M4 DTM 4,259 Sekunden dahinter auf Rang zwei und stand damit zum zweiten Mal in diesem Jahr auf dem Podest.
Im Qualifying hatte Martin die erste Poleposition an seinem erst fünften DTM-Rennwochenende errungen. Das BMW Team RMG feierte dank Martin bereits seinen dritten Saisonsieg im fünften Rennen und übernahm wieder Platz eins in der Teamwertung. Vorher hatte zweimal Marco Wittmann triumphiert, der diesmal in seinem Ice-Watch BMW M4 DTM als Vierter ins Ziel kam und seine Führung in der Fahrerwertung ausbaute. Damit gewann die Mannschaft von Teamchef Stefan Reinhold 37 von insgesamt 64 Zählern für die Herstellerwertung.

Der BMW Vision Gran Turismo. Weitere BMW Themen / 23.07.2014

Schnelle Rundenzeiten, optimales Handling und bestmögliche Kontrolle: Der BMW Vision Gran Turismo lässt Videospieler-Herzen höher schlagen. Denn der virtuelle Sechszylinder-Reihenmotor mit drei Liter Hubraum bringt eine Höchstleistung von 404 kW (549 PS) auf die Rennstrecke.

Der BMW Vision Gran Turismo.

Schnelle Rundenzeiten, optimales Handling und bestmögliche Kontrolle: Der BMW Vision Gran Turismo lässt Videospieler-Herzen höher schlagen. Denn der virtuelle Sechszylinder-Reihenmotor mit drei Liter Hubraum bringt eine Höchstleistung von 404 kW (549 PS) auf die Rennstrecke. Ein sequenzielles 6-Gang-Getriebe, bei dem die Gänge per Schaltwippen am Lenkrad gewechselt werden, leitet die Motorkraft an die angetriebene Hinterachse weiter. Zu den herausragenden Performance-Eigenschaften des nur 1180 Kilogramm schweren BMW Vision Gran Turismo trägt die perfekte 50:50-Achslastverteilung bei.
In der BMW Welt München können Besucher den BMW Vision Gran Turismo seit dem 15. Mai 2014 testen. Zur Verfügung stehen dafür drei PlayStation®3 Spielestationen und ein virtueller Cockpit-Simulator mit drei Großbildschirmen.

BMW Organic Light. Weitere BMW Themen / 21.07.2014

Effizient, nachhaltig und mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten: Mit BMW Organic Light feiert die innovative OLED-Technologie in naher Zukunft in Automobilen der Kernmarke BMW ihre Premiere. Der Einsatz organischer Leuchtdioden ermöglicht ein Lichtdesign mit völlig neuen Gestaltungsmöglichkeiten im Exterieur und Interieur von Automobilen.

BMW Organic Light.

Effizient, nachhaltig und mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten: Mit BMW Organic Light feiert die innovative OLED-Technologie in naher Zukunft in Automobilen der Kernmarke BMW ihre Premiere. Der Einsatz organischer Leuchtdioden ermöglicht ein Lichtdesign mit völlig neuen Gestaltungsmöglichkeiten im Exterieur und Interieur von Automobilen.
Das Besondere an OLED: Ihr Licht strahlt extrem homogen über die gesamte Oberfläche der Leuchtdioden. Dadurch lassen sich die organischen Lichtquellen – ergänzend zur LED-Beleuchtung – beispielsweise im Schlusslicht einsetzen. Designer freuen sich besonders auf die innovativen organischen Lichtquellen. Denn diese zeichnen sich durch eine extreme Formbarkeit aus. Sie sind 150 Mal dünner als ein menschliches Haar und benötigen weder Reflektoren noch Linsen. Die leuchtende Fläche lässt sich fast beliebig definieren und in einzelne Elemente unterteilen, die separat ansteuerbar sind. Besonders im Interieur ergeben sich dadurch ungeahnte Möglichkeiten der Lichtinszenierung. Wie LEDs ist das BMW Organic Light zudem stufenlos dimmbar.
Die weiteren großen Vorteile: OLEDs verbrauchen wenig Strom, haben einen hohen Wirkungsgrad und entwickeln nur eine geringe Wärme. Ihre Herstellung kommt außerdem ohne teure und rare Rohstoffe wie sogenannte „seltene Erden“ aus.
 
Multimedia-Inhalte aktivMultimedia-Inhalte inaktiv