Spurverlassenswarnung

Die Spurverlassenswarnung inklusive kamerabasierter Auffahrwarnung registriert Spurmarkierungen auf einer Distanz von 50 Metern sowie ab einer Geschwindigkeit von etwa 70 km/h. Droht das Fahrzeug, eine Markierung unbeabsichtigt zu überfahren, wird der Fahrer durch ein leichtes Vibrieren am Lenkrad gewarnt.
Die Spurverlassenswarnung inklusive kamerabasierter Auffahrwarnung registriert Spurmarkierungen auf einer Distanz von 50 Metern sowie ab einer Geschwindigkeit von etwa 70 km/h. Droht das Fahrzeug, eine Markierung unbeabsichtigt zu überfahren, wird der Fahrer durch ein leichtes Vibrieren am Lenkrad gewarnt.
Wird dabei der Blinker betätigt – ist das Spurverlassen also gewollt – unterbleibt die Warnung. Die kamerabasierte Auffahrwarnung erkennt vorausfahrende Fahrzeuge und warnt bei zu geringem Abstand bzw. bei drohender Kollisionsgefahr.
Die Vorteile auf einen Blick:
• verminderte Kollisionsgefahr durch Auffahrwarnung
• Warnung des Fahrers über ein Vibrationssignal am Lenkrad
• erhöhte Sicherheit bei ungewolltem Verlassen der Fahrspur
 
 
Multimedia-Inhalte aktivMultimedia-Inhalte inaktiv