Selbstauskunft

Die Selbstauskunft dient bei einer Finanzierung und beim Leasing der Beurteilung der wirtschaftlichen Verhältnisse des Antragstellers.
Dabei wird zwischen einer privaten und einer gewerblichen Selbstauskunft unterschieden. Bei der privaten Selbstauskunft macht der Kunde Angaben zu seiner Person, seinen Einkommens-, Arbeits- und Wohnverhältnissen. Bei der gewerblichen Selbstauskunft macht der Kunde detaillierte Angaben zu seinem Unternehmen, zum Beispiel über eine Bilanz.
 
 
Multimedia-Inhalte aktivMultimedia-Inhalte inaktiv