Seitenaufprallschutz

Beim Seitenaufprallschutz greifen mehrere Komponenten ineinander und bieten Ihnen so optimalen Schutz, wenn es darauf ankommt.
Harte Schale, intelligenter Kern: Beim Seitenaufprallschutz greifen mehrere Sicherheitskomponenten wie die Airbags, die Türsteifigkeit und robuste Karosserieteile ineinander und bieten Ihnen bei einer Kollision den bestmöglichen Schutz.
Aufgrund der praktisch nicht vorhandenen Deformationszone an der Fahrzeugseite ist ein umfangreicher Seitenaufprallschutz unverzichtbar: ein intelligentes Sicherheitssystem, zu dem neben Kopf- und Seitenairbags vor allem stabile Türen und eine robuste B-Säule zählen.
In die Türen eingebaute, diagonal verlegte Traversen aus Aluminium erschweren eine Verformung der Fahrgastzelle und das Eindringen von Stoßfängern oder anderen Gegenständen. Zusätzlich reduzieren stabile Schlösser und Scharniere, verstärkte Träger im Sitz- und Lehnenbereich sowie weitere Absorptionselemente aus Kunststoff die Aufprallenergie und gewähren Ihnen somit optimalen Schutz bei einem Seitenaufprall.
 
 
Multimedia-Inhalte aktivMultimedia-Inhalte inaktiv