BMW EfficientDynamics

BMW EfficientDynamics ist ein Innovationsprogramm zur Senkung von Verbrauch und Emissionen bei gleichzeitiger Steigerung der Fahrdynamik. 
BMW EfficientDynamics ist ein Innovationsprogramm zur Senkung von Verbrauch und Emissionen bei gleichzeitiger Steigerung der Fahrdynamik. Das langfristige Ziel ist eine vollständig emissionsfreie Mobilität.
Zwischen 1995 und 2010 konnte die BMW Group ihre CO2-Emissionen bereits um mehr als 25 Prozent reduzieren. Bis 2020 sind weitere 25 Prozent weniger geplant, unter anderem durch Elektromobile.
Jeder BMW ist serienmäßig mit BMW EfficientDynamics Technologien ausgestattet. Viele dieser Fahrzeuge erreichen Emissionswerte von höchstens 140 g CO2/km. Sie sind der eindrucksvolle Nachweis, dass Fahrfreude und Dynamik bestens zusammenpassen und das Resultat umfangreicher technologischer Maßnahmen. Dazu gehören unter anderem Motoren mit einer auf Magerbetrieb ausgelegten Benzindirekteinspritzung sowie neue Dieseltriebwerke mit Common Rail der dritten Generation und einer Gewichtsreduzierung von bis zu 20 Kilogramm. Auch die Auto Start Stop Funktion, die Bremsenergierückgewinnung, die Luftklappensteuerung oder Reifen mit reduziertem Rollwiderstand helfen, Kraftstoffverbrauch sowie Emissionen zu senken und den Fahrspaß zu steigern.

BMW Hydrogen 7

Wesentlicher Bestandteil von BMW EfficientDynamics ist auch die Erforschung alternativer Antriebstechnologien und deren konsequente Integration in die Modellpalette: Bereits 2006 präsentierte BMW die weltweit erste mit Wasserstoff betriebene Luxuslimousine für den Alltagsbetrieb, den BMW Hydrogen 7. Kernstück bildet ein bivalenter Zwölfzylinder-Verbrennungsmotor, der auf Tastendruck wahlweise mit Wasserstoff oder mit Benzin betrieben wird. 

BMW ActiveHybrid X6

Ein weiteres Beispiel ist der BMW ActiveHybrid X6, der einen Verbrennungsmotor mit zwei leistungsstarken Elektromotoren kombiniert. Je nach Fahrsituation wird dabei die Antriebskraft vollelektrisch, nur durch den Verbrennungsmotor oder durch die Kombination beider Antriebsquellen zur Verfügung gestellt. Das Ergebnis: bis zu 20 Prozent niedrigere Verbrauchs- und Emissionswerte gegenüber einem vergleichbaren Fahrzeug mit herkömmlichem Antrieb. 

BMW Active E

Mit dem BMW ActiveE startet BMW 2011 einen umfassenden Feldversuch zur Alltagstauchlichkeit vollelektrischer Mobilität. Elektromotor, Energiespeicher und Leistungselektronik sind in die Karosserie eines BMW 1er Coupé verbaut, das Platzangebot bleibt dabei nahezu erhalten. Für die Studie werden 1.000 Fahrzeuge an Testpersonen in China, in den USA und in Europa übergeben. Die Ergebnisse fließen unmittelbar in die Entwicklung serienreifer Konzepte ein.
 
 
Multimedia-Inhalte aktivMultimedia-Inhalte inaktiv